Anzeige
HomeNewsUnterhaltungPokémon-Fossilien Museum eröffnet in Japan

Für kleine udn große Forscher

Pokémon-Fossilien Museum eröffnet in Japan

Mit Pokémon kann man in Japan nichts falsch machen. Die kleinen Monster erfreuen sich großer Beliebtheit und sind Teil zahlreicher Kooperationen, egal ob mit McDonalds oder Kleidungsherstellern wie Levis.

Auch Ausstellungen gab es schon mehrfach, nun kommt im Sommer eine weitere dazu: Eine Wanderausstellung namens Pokémon Kaseki Hakubutsukan oder „Pokémon Fossil Museum“.

Pokémon und echte Fossilien

Dabei soll der Fokus aber nicht nur auf den kleinen Taschen-Monstern liegen, sondern den kleinen und großen Entdeckern Lust auf Paläontologie machen und sie über tatsächliche Fossilien aufklären.

LESEN SIE AUCH:  "Pokémon"-Hanko erinnern Kinder ans Händewaschen

Laut der offiziellen Ankündigung wird die Ausstellung echte Fossilien von Dinosauriern und anderen Lebewesen sowie ausgestorbene Pflanzen mit den Wesen kombinieren. Dabei werden natürlich vor allem die Fossilien der Monster zum Einsatz kommen.

Museum macht in verschiedenen Präfekturen halt

Das Museum ist dazu über einen längeren Zeitraum angelegt. Die erste Station ist in diesem Juli das Mikasa City Museum in Hokkaido. Die Ausstellung dort wird bis September gehen. Danach gibt es Stationen in die Präfektur Shimane, nach Tokio und Aichi. Weitere Standorte werden noch hinzukommen, bevor die Ausstellung im Sommer 2023 endet.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website, wo bald sicher auch Informationen zum Eintritt und den Hygienehinweisen folgen werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen