Anzeige
HomeNachrichten aus JapanUnterstützung für den Neustart der Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Hamaoka ist groß

Zahl der Befürworter steigt

Unterstützung für den Neustart der Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Hamaoka ist groß

Eine wachsende Zahl von Anwohnern in der Nähe des japanischen Atomkraftwerks Hamaoka spricht sich für die Wiederinbetriebnahme von zwei Reaktoren aus, die derzeit von der japanischen Atomaufsichtsbehörde auf ihre Sicherheit hin überprüft werden.

Anzeige

Nach der Katastrophe 2011 in Fukushima waren die Gegner des Neustarts im Atomkraftwerk von Chubu Electric Power in der Präfektur Shizuoka deutlich in der Überzahl.

Immer mehr Menschen befürworten Neustart der Reaktoren

Mittlerweile hat sich das allerdings geändert, da es in Japan immer größere Probleme mit der Stromversorgung gibt, insbesondere durch die steigenden Temperaturen im Sommer sowie in den kalten Wintermonaten.

LESEN SIE AUCH:  Notfallsystem des japanischen Atomkraftwerks Hamaoka ausgefallen

Die drei Städte Kakegawa, Makinohara und Kikugawa befragen jährlich die Einwohner über die Wiederaufnahme des Betriebs der Reaktoren. Die detaillierten Fragen und Antwortmöglichkeiten sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

Anzeige

Die Ergebnisse aus Kanagawa zeigen in diesem Jahr, dass nur noch 24 Prozent der Anwohner sich gegen einen Neustart aussprechen. Allerdings sagten auch 33 Prozent, dass die Reaktoren nur ans Netz gehen sollen, wenn die Sicherheit gewährleistet werden kann.

In der letztjährigen Umfrage sprachen sich 32 Prozent bzw. 13 Prozent für die Stilllegung der Reaktoren und die weitere Aussetzung aus.

Der Anteil der Befürworter eines Neustarts lag bei der letzten Umfrage bei 29 Prozent, aber dieses Mal überstieg der Prozentsatz der Befürworter des Neustarts zum ersten Mal den der Befürworter der Stilllegung.

Bürgermeister sind noch vorsichtig

In Makinohara sprachen sich in der aktuellen Umfrage 36 Prozent für und 32 Prozent gegen eine Wiederinbetriebnahme aus. Es war das erste Mal seit 2011, dass sich mehr Einwohner für einen Neustart ausgesprochen haben.

In Kikugawa zeigt die Umfrage 38 Prozent Befürworter und 38 Prozent Gegner eines Neustarts. Das erste Mal, dass Befürworter und Gegner gleichauf liegen.

Die Bürgermeister der drei Städte sind allerdings vorsichtig, was die Wiederaufnahme des Betriebs der Reaktoren angeht, da es in letzten Zeit vermehrt zu Sicherheitsproblemen gekommen ist. Die Umfragen könnten allerdings dazu führen, dass sie ihre Haltung ändern werden.

Anzeige
Anzeige