Anzeige
HomeNachrichten aus JapanVerdoppelte Vorfälle mit US-Militärflugzeugen in Japan gemeldet

Verdoppelte Vorfälle mit US-Militärflugzeugen in Japan gemeldet

Das japanische Verteidigungsministerium hat bekannt gegeben, dass sich die Vorfälle mit US-Militärflugzeugen in Japan mehr als verdoppelt haben.

Anzeige

Das Ministerium hatte eine Umfrage durchgeführt, nachdem der Leiter des US-Pazifikkommandos, Admiral Harry Harris am 9. Januar auf Hawaii mitteilte, dass die Zahl der Unfälle im Jahr 2017 zurückgegangen seien. Doch 2016 gab es nur elf Vorfälle mit Flugzeugen, die in Japan stationiert sind, ein Jahr später waren es 25 Fälle. Direkt in Japan ereigneten sich 23 Vorfälle, zu denen auch Notlandungen zählen. Die anderen beiden Fälle ereigneten sich außerhalb des Landes mit Maschinen, die in Japan stationiert sind.

Allein 14 Fälle ereigneten sich letztes Jahr auf Okinawa. Der Admiral traf den japanischen Verteidigungsminister Itsunori Onodera, nachdem zwei Notlandungen von US-Militärhubschraubern in Okinawa durchgeführt werden mussten. Bei dem Treffen forderte Onodera Admiral Harris auf, eine Wiederholung von Unfällen mit US-Militärflugzeugen zu verhindern.

Anzeige
Anzeige