Stats

Anzeige
Home News Vermisste Feuerwehrleute sterben bei Brand in Shizuoka

Mehrere Tote wurden nach Brand in Lagerhalle gefunden

Vermisste Feuerwehrleute sterben bei Brand in Shizuoka

Der Job von Feuerwehrleuten und Polizisten ist nicht unbedingt der sicherste. Es kommt deswegen immer wieder vor, dass Personen im Einsatz verletzt werden oder sterben. In Yoshida, Shizuoka ereignete sich am Sonntag nun jedoch eine besondere Tragödie rund um mehrere vermissten Feuerwehrleute.

Am Sonntagmorgen um etwa 1:35 Uhr brach in einem Lagerhaus einer Fabrik, die von Lec Inc. betrieben wurde, ein Feuer aus. Gemeldet wurde der Brand von der Sicherheitsfirma des Lagerhauses. Nach Angaben der Polizei wurde das Gebäude zur Lagerung von Schwämmen und Natriumbicarbonat für den Hausgebrauch genutzt. Als das Feuer ausbrach, war es jedoch wohl größtenteils leer und es befanden sich weder Personen noch leicht entflammbare Dinge im Gebäude.

Kontakt zur Gruppe bricht ab

Die eintreffende Feuerwehr versuchte sofort zu reagieren und das Feuer zu löschen. Drei Feuerwehrleute und ein Polizist betraten zusammen um etwa zwei Uhr die zwei Etagen hohe und 7.000 Quadratmeter große Lagerhalle. Zu dem Zeitpunkt brannte das Gebäude schon lichterloh.

Mehr zum Thema:
Kranwagen stürzt auf Wohnhaus in Osaka

Kurz nach dem die Gruppe in der Halle verschwand, eskalierte der Brand weiter und verschlang das Lagerhaus. Die Personen verließen nicht mehr das Gebäude und wurden anschließend als vermisst gemeldet. Auch die Kontaktaufnahme über Funk schlug fehl und der Status der Gruppe blieb unsicher.

Identifizierung noch nicht möglich

16 Stunden dauerte es, das Feuer zu löschen. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, fand die Polizei in dem stark beschädigten Lagerhauses auf der zweiten Etage vier Tote. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um die vermissten Feuerwehrleute und den Polizisten handelt, die Leichen müssen jedoch noch identifiziert werden. Es lässt sich zurzeit nicht sagen, wie die Personen starben.

Ebenfalls ist unsicher, wieso es nicht schafften, sich in Sicherheit zu bringen. Bei dem Brand wurden ebenfalls drei weitere Personen leicht verletzt. Es wird nun untersucht, wie es zu dem Feuer kommen konnte und wie die Personen verstorben sind.

NHK

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige