Stats

Anzeige
Home News Viele Kreuzfahrten in Japan werden annulliert

Das hat vor allem auch wirtschaftliche Auswirkungen

Viele Kreuzfahrten in Japan werden annulliert

Mindestens 443 Hafenanläufe von Kreuzfahrtschiffen in den großen Häfen von Februar bis Dezember wurden gestrichen, wobei viele Schiffsbetreiber aus Angst vor COVID-19 ihre Dienste einstellen, wie eine Kyodo-News-Meldung am Montag zeigte.

Die Annullierungen in Japans 10 größten Häfen für Kreuzfahrtschiffe könnten zu einem Verlust von mehr als 10 Milliarden Yen für die lokale Wirtschaft führen.

Kreuzfahrten werden annulliert

Eine Reihe von Kreuzfahrtschiff-Betreibern haben den Dienst eingestellt, seit bei Passagieren und der Besatzung der Diamond Princess, die in Yokohama unter Quarantäne stand, Infektionen festgestellt wurden. Die Annullierung von Kreuzfahrten hat ebenfalls zugenommen, da mehr Länder Reisebeschränkungen eingeführt haben.

Der Kreuzfahrtschiffbetreiber NYK Cruises Co. sagte im vergangenen Monat, dass er Reisen aus dem März und April storniert habe, da er beschlossen habe, „der Sicherheit“ der Passagiere Vorrang einzuräumen.

Allein im März 159 Annullierungen

Von den 10 Häfen verzeichnete Ishigaki in der Präfektur Okinawa mit 86 die größte Anzahl von Annullierungen, gefolgt von Yokohama mit 81 und Hirara in der Präfektur Okinawa mit 67, so die lokalen Regierungen.

Mehr zum Thema:
Passagiere der Diamond Princess dürfen in Yokohama endlich von Bord

Allein im März belief sich die Zahl der Annullierungen auf 159, wobei sechs der zehn Häfen, einschließlich dieser drei, nicht angelaufen wurden. Die Hafenanläufe von Kreuzfahrtschiffen haben in der Regel ihren Höhepunkt in der Sommersaison.

Große wirtschaftliche Konsequenzen

Einige Kreuzfahrtschiffe legten im Laufe des Monats in den Häfen von Sasebo, der Präfektur Nagasaki, der Stadt Nagasaki und der Stadt Kagoshima an, um zu tanken und Vorräte aufzunehmen, ohne dass die Passagiere ausgeschifft wurden.

Nach Angaben der Japan Oceangoing Passenger Ship Association hat ein Hafenanlauf eines Kreuzfahrtschiffes mit 3.000 oder mehr Passagieren an Bord in der Regel wirtschaftliche Auswirkungen in Höhe von etwa 30 bis 40 Millionen Yen auf die lokale Wirtschaft durch Ausgaben der Passagiere.

Nach dieser Schätzung würde die Annullierung von 443 Hafenanläufen einen Verlust von 13 bis 18 Milliarden Yen bedeuten.

jt

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here