• News
Home News Vorsitzender von Warner Bros. tritt nach Sex-Skandal zurück
Anzeige

Vorsitzender von Warner Bros. tritt nach Sex-Skandal zurück

Warner Bros. gab am Montag bekannt, dass der Vorstandsvorsitzende und CEO, Kevin Tsujihara, das Unternehmen nach einem Skandal verlassen wird.

Ihm wird vorgeworfen, dass er seine Position benutzt hat, um Rollen und Vorsprechen für die Schauspielerin Charlotte Kirk zu sichern, mit der er eine sexuelle Beziehung führt.

CEO von WarnerMedia, John Stankey, sagte in einer Erklärung, dass die „Fehler“ von Tsujihara „im Widerspruch zu den Führungserwartungen des Unternehmens stehen.“

Warner Bros. ist in Japan auch als Anime-Produzent aktiv. Unter anderem produzierte das Unternehmen Anime-Serien wie Food Wars!, Danmachi, Accel World, und Gate, wirkte aber auch in Filmen wie Summer Wars, Appleseed ExMachina und vieles mehr mit.

Quelle: Der Hollywood Reporter, ICv2, Indiewire

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück