Stats

Anzeige
Home News Vulkan Sakurajima im Südwesten Japans ausgebrochen

Vulkan Sakurajima im Südwesten Japans ausgebrochen

Keine großen Schäden gemeldet

Der Vulkan Sakurajima in der Präfektur Kagoshima im Südwestens Japan ist am Freitag ausgebrochen.

Der Vulkan schleuderte um 17:24 Uhr (JST) eine 5,5 Kilometer hohe Aschewolke in den Himmel. Die japanische Wetteragentur warnte die Bevölkerung, dass die vulkanischen Aktivitäten noch einige Zeit andauern werden.

Nur kleine Schäden gemeldet

Laut der Präfekturverwaltung von Kagoshima wurden keine größeren Sachschäden gemeldet. Ein ähnlicher Ausbruch des Vulkans ereignete sich zuletzt im Juli 2016.

Die Agentur berichtete, dass es in diesem Jahr wiederholt zu Ausbrüchen am Krater gekommen sei, bei denen die Aschewolke zweimal 3 km hoch war.

Mehr zum Thema:
Vulkanausbruch im Südwesten Japans

Wenn die Eruptionen andauern, könnten große Steine ​​ausgeworfen und kleine pyroklastische Flüsse in einem Umkreis von etwa 1 km um den Krater auftreten, so die Behörde.

Anfang November brach bereits ein Vulkan auf der Insel Satsumaio im Südwesten Japans aus und schleuderte eine Aschewolke 1.000 Meter in den Himmel.

Erhöhte Warnstufe für den Vulkan Shindake

Erst Ende Oktober erhöhte die japanische Wetteragentur die Warnstufe für den Vulkan Shindake auf der Insel Kuchinoerabu. Der Vulkan brach zuletzt im Januar dieses Jahres aus.

Ende September gab die japanische Regierung bekannt, dass nur 105 der 190 Städte und Dörfer, die in der Nähe eines der 49 aktiven Vulkane in Japan liegen, einen Evakuierungsplan erstellt haben. Diese Pläne sind seit 2015 vorgeschrieben.

Da es allerdings an Daten von früheren Eruptionen mangelt, haben die Gemeinden Probleme mit der Ausarbeitung der Pläne. Drei Gemeinden in der Nähe von Midagahara, einem Vulkan in der Präfektur Toyama im Tateyama-Gebirge, wollen ihre Evakuierungspläne bis Ende März nächsten Jahres zusammenstellen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück