• News

Anzeige

Wegen Pokémon GO – Mann greift Polizist an

Seit seinem Start 2016 gehört Pokémon GO zu den beliebtesten Smartphone-Spielen weltweit. Auch heute noch erliegen viele Leute der Anziehungskraft der Jagd auf die kleinen Monster. Überraschenderweise sind eine Vielzahl Trainer in Japan Männer und Frauen im Alter zwischen 35 und 60 Jahren. Sie lieben das Spiel, weil es ihnen Bewegung verschafft und ihnen somit hilft Stress abzubauen, während sie auf die Jagd gehen.

Man könnte davon ausgehen, dass Menschen dieses Alters relativ verantwortungsbewusst und respektvoll mit anderen umgehen, vor allem wenn sie im öffentlichen Raum unterwegs sind. Unabhängig vom Alter, geht die Höflichkeit allerdings flöten, wenn man die Trainer bei der Jagd auf die kleinen Taschenmonster stört.

Ein 40-jähriger Mann in Matsuyama City (Präfektur Ehime) wurde verhaftet, weil er einen Polizisten geschlagen hatte. Dieser hatte ihn bei seiner Pokémon-Jagd gestört. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag des 23. Februars. In der Nähe eines Hotels versammelten sich insgesamt 50 Pokémon-Trainer und blockierten den Bürgersteig.

Als der Polizist eintraf, waren nur noch zwei Spieler übrig. Der Beamte bat einen Mann zu gehen, der dieser Aufforderung auch Folge leistete. Als er sich an den anderen Spieler wandte, fühlte er sich gestört und warf dem Polizisten vor, dass er seinetwegen ein Pokémon nicht fangen konnte. Anschließend wurde er dem Polizisten gegenüber handgreiflich.

Wie es zu dem Massenauflauf kam ist bisher nicht klar. Allerdings könnte es sich um einen großen Raid gehandelt haben, der so viele Spieler anzog. In diesen Kämpfen hat man die Gelegenheit besonders seltene Taschenmonster zu fangen. Der handgreifliche Trainer bestreitet den Vorfall.

Auch Online-Trainer zeigen wenig Sympathie für den Spieler. Vor allem das Alter des Angreifers sorgte für Unverständnis. Ein Twitter-Nutzer wies auch darauf hin, dass der Spieler wahrscheinlich an einem Großevent des Telekommunikationsunternehmens SoftBank teilnahm, das an diesem Wochenende stattfand. Dies gab seinen Kunden für eine begrenzte Zeit die Möglichkeit besonders seltene und glänzende Pokémon zu fangen. Dieses besondere Pokémon GO-Event fand nur in der Region Ehime statt.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Zebrastreifen-Glücksbringer aus Shibuya mit Hachiko als Schutz-Patron

Ein Glücksbringer aus Shibuya verbindet jetzt den bekannten Zebrastreifen der Region mit seinem wohl berühmtesten Haustier, Hachiko. Der Talisman mit diesen beiden Ikonen soll...

Japan entwirft Richtlinien, um Technologielecks an Universitäten zu verhindern

In vielen Fachbereichen sind Japans Universitäten an der internationalen Spitze. Zusammenarbeiten mit größeren Firmen oder Unternehmen sind dabei keine Seltenheit. Doch gerade bei ausländischen...

Dwango eröffnet Tokyos größtes Motion-Capture-Studio TUNEDiD

Die Medienfirma Dwango wurde 1997 gegründet und hat unter anderem den Virtual-YouTuber-Anime Virtualsan - Looking produzieren lassen. Nun kündigte das Unternehmen das größte Motion-Capture-Studio...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück