Anzeige
HomeNachrichten aus JapanWieder deutlich mehr Studierende in Japan

Deutlicher Anstieg

Wieder deutlich mehr Studierende in Japan

Seitdem Japan seine Einreisebeschränkungen für Studierende aufgehoben hat, ist die Zahl der ausländischen Schüler im Land wieder deutlich angestiegen.

Anzeige

Ende Juni diesen Jahres hielten sich mehr als 2,96 Millionen Menschen aus dem Ausland in Japan auf, Touristen ausgenommen. Als Hauptgrund für den starken Anstieg der Studierenden wird damit begründet, dass Japan sich auf die Bedürfnisse eingestellt und zum Beispiel vor drei Jahren ein Gesetz zur Förderung der japanischen Bildung auf den Weg gebracht hat.

Anstieg der Zahl der ausländischen Studierenden kommt Japan gelegen

Laut einer Erhebung der Kulturbehörde haben 2019 280.000 Studierende in einer japanischen Bildungseinrichtung Japanisch gelernt, ein Anstieg um das 4,6-fache gegenüber 1990.

LESEN SIE AUCH:  Japan will sich attraktiver für ausländische Studierende machen

Durch die Pandemie und Japans schneller Grenzschließung ist die Zahl allerdings schnell geschrumpft und es wurde Kritik darüber laut, dass diese Grenzschließung zu lange anhält.

Anzeige

Die Erholung der Zahlen kommt dem Land sehr gelegen, denn durch den Arbeitskräftemangel sind Studierende aus dem Ausland mit Teilzeitjobs unverzichtbar für die Unternehmen geworden. Sie machen mittlerweile 20 Prozent aller Ausländer aus, die in Japan arbeiten.

Im Jahr 2008 kündigte die Regierung von Premierminister Yasuo Fukuda an, 300.000 ausländische Studierende nach Japan zu holen, dieses Ziel wurde 2017 erreicht. Premierminister Fumio Kishida hat das Ziel weiter erhöht.

Immer mehr Sprachschulen

Dies hat dazu geführt, dass die Zahl der Sprachschulen sprunghaft angestiegen ist. Schüler besuchen eine Sprachschule in der Regel für einige Jahre, bevor sie sich an einer Universität oder Fachschule in Japan bewerben.

Laut des Justizministeriums sind derzeit Studierendenvisa für 824 Sprachschulen erteilt worden. Die Zahl hat sich in den vergangenen 10 Jahren fast verdoppelt.

Viele dieser Sprachschulen wurden in entvölkerten Gebieten eingerichtet, um so die ländlichen Gemeinden wiederzubeleben.

Laut einer alle drei Jahre durchgeführten Umfrage der Japan Foundation, die dem Außenministerium angegliedert ist, lernten im Jahr 2018 3,85 Millionen Menschen außerhalb Japans die japanische Sprache. Diese Zahl war mehr als 30 Mal höher als die Zahl von vor 40 Jahren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel