• News
Home News Wirtschaft 7-Eleven tauscht Präsidenten wegen 24-Stunden-Öffnungszeiten aus
Anzeige

7-Eleven tauscht Präsidenten wegen 24-Stunden-Öffnungszeiten aus

Japans größte Einzelhandelsgruppe, die Seven & i Holding, gab gestern bekannt, dass sie den Präsidenten der 7-Eleven Convenience Stores auswechselt. Das Unternehmen ist aufgrund von Arbeitskräftemangel stark unter Druck geraten.

Vizepräsident Fumihiko Nahamatsu wird nach 17 Jahren Kazuki Furuya ablösen.

Der Grund für den Wechsel ist die Tatsache, dass mehrere Franchise-Eigentümer unzufrieden mit der aktuellen Situation sind. Die Convenience-Store-Betreiber haben immer größere Probleme genügend Mitarbeiter zu finden, um den 24-Stunden-Betrieb der Läden aufrecht zu erhalten.

Erst kürzlich kam durch eine Umfrage der Eigentümergewerkschaft ans Licht, dass einige gezwungen waren, bei massiven Schneestürmen oder selbst wenn ein Familienmitglied gestorben war, zu arbeiten.

Im März testete 7-Eleven in zehn seiner 20.700 Filialen in ganz Japan eine Kürzung der Öffnungszeiten und damit kürzere Arbeitszeiten für die Angestellten.

Quelle: Nikkei

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück