Anzeige
HomeNachrichten aus JapanWirtschaftANA bleibt führend im Bereich Nachhaltigkeit

Nachhaltige Konzepte auf dem Vormarsch

ANA bleibt führend im Bereich Nachhaltigkeit

Japans größte Fluggesellschaft All Nippon Airways macht sich für mehr Nachhaltigkeit stark und sichert sich damit weiter ihre branchenweite Führungsrolle in diesem Bereich. Gleichsam wurde sie nun zum fünften Mal in Folge auf den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI) und zum sechsten Mal in den Dow Jones Sustainability Asia Pacific Index gesetzt.

Anzeige

Bei dem sogenannten DJSI handelt es sich um einen globalen Index für sozial verantwortliche Investitionen (SRI), der von S&P Dow Jones Indices mit Sitz in den USA und RobecoSAM, einem Schweizer Anlagespezialisten, entwickelt wurde. Nur 322 der 3.500 globalen Unternehmen schafften es in diesem Jahr auf den DJSI.

Zukunftsorientierte Konzepte

„Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der Vision und der Geschäftsphilosophie der ANA Gruppe. Wir sehen uns als wachstumsorientiertes Unternehmen, das durch sein Kerngeschäft einen Beitrag zur Gesellschaft leistet: Wir versuchen die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Gemeinschaft zu verstehen und nach unseren Kräften umzusetzen“, erklärte Chikako Miyata, Senior Vice President und Director of Corporate Sustainability der ANA Gruppe.

LESEN SIE AUCH:  ANA will 9.000 Stellen abbauen

„Die Managerin weiter: „Wir sind sehr stolz darauf, erneut in den renommierten Dow Jones Social Responsible Investment (SRI)-Index aufgenommen worden zu sein. Das versetzt uns in die Lage, als Vorreiter in der Airline-Branche zu agieren. Auch wenn die Luftfahrtbranche weiterhin besonders von Covid-19 betroffen ist, werden wir diese Krise überwinden und unser ESG-Management weiter fördern, damit wir auch weiterhin der Gesellschaft dienen können“.

Starkes Engagement von ANA in vielen Bereichen

Anzeige

Außerdem wurde die Fluggesellschaft zum Branchenführer in der Kategorie Transport/Luftfahrt. Auch in den Bereichen Markenmanagement, Informationssicherheit, Passagiersicherheit, Talentgewinnung und -bindung sowie Umweltberichterstattung schneiden sie aus der sich der Analysten gut ab.

Anerkennung erhielt sie des Weiteren für ihre Klimastrategie und ihre Anstrengungen hinsichtlich des Schutzes der Menschenrechte.

Als eine von nur sehr wenigen Airlines weltweit wurde ANA auch 2021 im neunten Jahr in Folge wieder mit dem höchsten Skytrax-Ranking von fünf Sternen ausgezeichnet. Die Fluggesellschaft beförderte im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 54,4 Millionen Passagiere, beschäftigt rund 43.000 Mitarbeiter und verfügt über eine Flotte von mehr als 260 Flugzeugen.

Ein weitreichendes Streckennetz

Üblicherweise verbindet die Airline neben Paris, London und Brüssel auch Wien sowie die deutschen Städte Frankfurt, München und Düsseldorf im Direktflug mit Tokyo.

Anzeige

Einmal täglich hebt der ANA-Dreamliner in der Langversion 787-9 jeweils in Wien, München und Düsseldorf nach Tokyo ab und ab Frankfurt startet zweimal am Tag eine moderne Boeing 777 mit Vierklassenkonfiguration in Richtung Japan.

Bedingt durch die Pandemie ist die Bedienung aller Strecken aber momentan stark eingeschränkt.

Anzeige
Anzeige