Anzeige
HomeNachrichten aus JapanWirtschaftANA setzt auf größere Frachterflotte

30 Boeing 737-8

ANA setzt auf größere Frachterflotte

Die japanische Airline ANA setzt auf eine größere Flotte und investiert in neue Frachtflugzeuge. Dafür hat sie beim US-amerikanischen Hersteller Boeing 30 neue 737-8-Jets geordert.

Anzeige

Zum Ausbau der Frachtflotte wandelt der japanische Marktführer die Bestellung zweier Boeing 777-9 in die Bestellung von Boeing 777-8F Frachtflugzeugen um.

ANA will das Frachtgeschäft weiter ausbauen

Die Ankündigung spiegelt den Plan von ANA wider, das Frachtgeschäft durch die Beschaffung großer Frachtflugzeuge weiter auszubauen und die kleineren Flugzeuge der Inlandsflotte durch treibstoffeffizientere Modelle zu ersetzen. Beides bildet die Grundlage für künftiges Wachstum. Der Frachttransport hatte insbesondere während der Pandemie für eine starke Nachfrage gesorgt.

LESEN SIE AUCH:  ANA nimmt A380-Flüge nach Honolulu wieder auf

Bei der Bestellung der Boeing 777 handelt es sich um Orders, die bereits im März 2014 angekündigt worden waren. Zwei Flugzeuge aus dieser Bestellung werden in der Frachtversion ausgeliefert, 18 weitere Orders für die 777-9 als Passagierjets bleiben bestehen.

Die Auslieferung ist ab dem Geschäftsjahr 2028 geplant. Die Boeing 777-8F ist ein hochmodernes Frachtflugzeug, das über die größte Frachtkapazität unter allen zweistrahligen Flugzeugen verfügt.

Weniger Treibstoffverbrauch

Anzeige

Durch einen geringeren Treibstoffverbrauch pro Tonne verursacht es weniger CO2-Emissionen und geringere Betriebskosten.

Der Kaufvertrag über die Festbestellung von 30 Boeing 737-8 (Boeing 737 MAX Serie) löst eine feste Vereinbarung über den Kauf von 20 Flugzeugen und die Option auf 10 weitere aus dem Jahr 2019 ab.

Die Einflottung der Flugzeuge soll im Geschäftsjahr 2025 beginnen. Der Betrieb der Boeing 737-8 war aufgrund von zwei Unfällen weltweit für knapp zwei Jahre ausgesetzt worden.

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA genehmigte die Wiederaufnahme des Betriebs im November 2020 mit Systemänderungen.

Die Genehmigung erfolgte nach der genauen Untersuchung der Ursache für die Unfälle und einer Überprüfung der Schulungsmethoden für die Besatzungen.

Bis heute haben 46 Fluggesellschaften weltweit den Betrieb dieses Flugzeugtyps wieder aufgenommen, seitdem fliegt dieser wieder reibungslos und ohne jegliche betrieblichen Probleme.

Als neuestes Modell der Boeing-737-Reihe ist die Boeing 737 MAX-Familie mit Triebwerken der nächsten Generation mit größerer Treibstoffeffizienz ausgestattet. Hochmoderne Winglets (Advanced Technology Winglets) sollen den Treibstoffverbrauch im Vergleich zum bestehenden Modell Boeing 737 NG um etwa 15 Prozent senken.

Die neuen Flugzeuge werden die Boeing 737-800 ersetzen, die derzeit auf Inlandsstrecken zum Einsatz kommen. Sie werden eine geräumigere, komfortablere und vor allem leisere Kabine als das bestehende Modell bieten.

Anzeige
Anzeige