• News
Home News Wirtschaft Anime-Produzenten diskutieren über den rückläufigen Anime-Markt in Japan
Anzeige

Anime-Produzenten diskutieren über den rückläufigen Anime-Markt in Japan

Nao Hirasawa äußerte sich in einem Interview mit Tsunehiro Uno über die Zukunft der Anime-Industrie.

Das Hauptthema der Diskussion war der rückläufige Markt für Heimvideos in Japan. Hirasawa wies dabei darauf hin, dass es in den 2000 eine Blase gab in der viele Anime auf Video und DVD verkauft wurden, der Verkauf aber in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts einen massiven Einbruch gab. Dies hat zu einer Änderung der Berechnung für einen „Hit“ geführt.

„Während dieser Blase wurde das erste Volume eines TV-Anime, 100.000 Mal verkauft. Erst kürzlich erreichte Yuri!!! on Ice die 100.000 Exemplare, aber es ist nun mal so, dass damals ein Anime der es nur auf 4.000 bis 5.000 Exemplare brachte, als Flop bezeichnet wurde. Der Verkauf von 5.000 Einheiten gilt heutzutage als Hit. Die größte Sache, die sich geändert hat, ist, dass ein Anime, der sich nicht gut verkauft, zum Ladenhüter wurde. Das fing 2005 / 2006 an.“

Er erwähnte auch, dass sich Anime-Discs zwischen 2007 bis 2008 pro Volume weniger als 1.000 mal verkauften. „Die Anzahl ist so niedrig, dass jeder, der es gekauft hat, in derselben Halle gemeinsam an einem Gymnastikkurs teilnehmen kann. In einigen Fällen wurden mehr Demos verteilt als Exemplare verkauft.“

Es ist nicht alles schlecht, denn der Verkauf von Heimdiscs ist heutzutage nicht mehr die wichtigste Einnahmequelle. Da On-Demand-Streaming und internationale Einnahmen immer wichtiger werden, wird sich der Anime laut Hiraswa ändern.

Beispielsweise könnten Episoden kürzer werden, es kann auch möglich sein, dass das Anschauen von Anime auf Smartphones immer beliebter wird und mehr Anime für die Größe eines Smartphone-Displays erstellt werden.

Quelle: Yararon!

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück