Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft AT&T bietet Crunchyroll mehreren Unternehmen zum Kauf an

AT&T will Crunchyroll unbedingt verkaufen

AT&T bietet Crunchyroll mehreren Unternehmen zum Kauf an

Vor einigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass AT&T den Video-on-Demand-Anbieter Crunchyroll Sony zum Kauf angeboten hat.

Nun berichtet das Magazin Variety, dass AT&T einen Angebotspreis von 1 Milliarde US-Dollar festgelegt hat und Crunchyroll mehreren Unternehmen anbietet.

Erste Verhandlungen mit Sony

Laut den Informationen hat AT&T Sony für den Video-on-Demand-Dienst 1,5 Milliarden US-Dollar angeboten. Damit verlangte das Unternehmen umgerechnet 500 US-Dollar pro Abonnenten.

Lesen sie auch:
AT&T will Crunchyroll an Sony verkaufen

Im Bericht wurde darauf hingewiesen, dass AT&T mit dem Verkauf versucht, seine Schuldenlast von 151 Milliarden US-Dollar zu senken und dafür auch bereit ist, gewinnbringende Firmen zu verkaufen. Bereits im Mai gab es Berichte, dass WarnerMedia, eine Tochtergesellschaft von AT&T, den Verkauf von Crunchyroll erwägt.

Crunchyroll wurde bereits mehrfach umhergereicht

Crunchyroll wurde 2006 gestartet, damals noch als illegaler Streamingdienst. 2008 wurden die ersten Lizenzen für das Streamen von Anime gekauft. Heute ist es der größte Anbieter von Simulcasts.

Die Chernin-Gruppe erwarb im Dezember 2013 eine Mehrheitsbeteiligung an Crunchyroll. Das Unzernehmen und AT&T gründeten 2014 das Joint Venture Otter Media, das im November 2015 weitere 22 Millionen US-Dollar in Crunchyrolls Muttergesellschaft Ellation investierte. AT&T gab dann im August 2018 bekannt, dass das Unternehmen Otter Media vollständig übernommen hatte.

Zuletzt übernahm WarnerMedia Viz Media Europa und wurde nun Crunchyroll SAS genannt. Damit gehört nun auch Kazé Deutschland zum Konzern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige