Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft AT&T will Crunchyroll an Sony verkaufen

Crunchyroll bald mit neuer Muttergesellschaft?

AT&T will Crunchyroll an Sony verkaufen

AT&T, die Mutterfirma von Crunchyroll, ist laut Medienberichten mit Sony über einen Verkauf von Crunchyroll am Verhandeln.

Laut The Information verlang AT&T für den Video-on-Demand-Dienst 1,5 Milliarden US-Dollar.

500 US-Dollar pro Crunchyroll Abonnenten

Damit verlang AT&T umgerechnet 500 US-Dollar pro Abonnenten. Zuvor hatte das amerikanische Unternehmen auf 400 Dollar geschätzt. Sony hat den Preis allerdings abgelehnt.

Lesen sie auch:
Crunchyroll erhöht die Abo-Preise, aber nicht im Euro-Raum

Laut des Berichts zeigt AT&T damit, dass das Unternehmen bereit ist, wertvolle Vermögenswerte zu verkaufen, um die Schulden in Höhe von 151 Milliarden US-Dollar zu senken.

Bereits im Mai hatte The Informationen berichtet, dass WarnerMedia, ebenfalls eine Tochtergesellschaft von AT&T, erwägt, Crunchyroll zu verkaufen.

Crunchyroll 2018 komplett von AT&T übernommen

Crunchyroll wurde 2006 als Streaming-Dienst gestartet, der ohne Genehmigung Anime-Titel anbot. Die Website sicherte sich in ihrer ersten Finanzierungsrunde 4,05 Millionen US-Dollar von Venrock und begann 2008 mit der Lizenzierung von Titeln für das Streaming.

Die Chernin-Gruppe erwarb im Dezember 2013 eine Mehrheitsbeteiligung an Crunchyroll. Die Chernin-Gruppe und AT&T gründeten 2014 das Joint Venture Otter Media, das im November 2015 weitere 22 Millionen US-Dollar in Crunchyrolls Muttergesellschaft Ellation investierte.

AT&T gab dann im August 2018 bekannt, dass das Unternehmen Otter Media vollständig übernommen hatte.

Zuletzt übernahm WarnerMedia Viz Media Europa und wurde nun Crunchyroll SAS genannt. Damit gehört nun auch Kazé Deutschland zum Konzern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige