• News

Anzeige

Einbruch der Verkaufszahlen im japanischen Markt für Anime-Heimvideos

Die Japan Video Software Association (JVA) veröffentlichte vergangene Woche ihren Bericht über den Verkauf von Heimvideos im Zeitraum von Januar 2018 bis Januar 2019.

Aus dem Bericht geht hervor, dass der Verkauf von Anime-DVDs und Blu-rays um 24 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr, gesunken ist. Innerhalb der 12 Monate wurden 32.557 Milliarden Yen (ca. 257.557.619 Euro) erwirtschaftet.

Anime auf Blu-ray brachen um 21,1 Prozent ein, bei DVDs um 34,8 Prozent.

Die Verkäufe umfassen die allgemeine Zielgruppe (Teenager oder älter), Anime für Kinder sind in den Zahlen nicht eingerechnet.

Die Verkäufe von Heimvideos für Kinder sanken um 28,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Verkäufe machen allerdings nur 1 Prozent des gesamten Marktes aus.

Insgesamt sanken die Verkäufe im Heimvideomarkt um 5,1 Prozent auf 178.048 Milliarden Yen (ca. 1.408.546.630 Euro). Als Grund nennt der Bericht die immer stärker werdende Konkurrenz der Online-Stream-Portale.

2017 war das erste Jahr, in dem das Umsatzvolumen für Heimvideoverkäufe unter 200 Milliarden Yen fiel. Zuletzt wurde die Marke 1987 unterschritten. Seit 2005 ist der Markt kontinuierlich am Schrumpfen.

Quelle: ABJ

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Passend zum Filmstart kommt in Japan Detektiv-Pikachu-Eis auf den Markt

Themen-Eis gehört in Tokyo aktuell zu den Trends. Überall in der japanischen Hauptstadt entstehen Stände und Geschäfte, die verschiedene spezielle Eis-Sorten anbieten. Während ein...

Virtuelle Stadt Konyan wählt einen tierischen Bürgermeister

Während die zweite Runde der landesweiten Kommunalwahlen in den Startlöchern steht, sorgt eine andere Art von Bürgermeisterwahlen in der virtuellen Stadt Konyan für Aufsehen.Dort...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück