• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Wirtschaft Facebook muss in Japan seine Steuererklärung nach oben korrigieren
Anzeige

Facebook muss in Japan seine Steuererklärung nach oben korrigieren

Werbeeinnahmen nach Irland verlagert, um in Japan steuern zu sparen

Die japanische Steuerbehörde hat bekannt gegeben, dass Facebook von 2015 bis 2017 steuerpflichtige Einnahmen in Höhe von rund 500 Millionen Yen  (ca. 4,2 Millionen Euro) nicht angegeben hat.

Die in Japan erwirtschafteten Werbeeinnahmen wurden von Facebook in die Niederlassung in Irland gezahlt, wo die Körperschaftssteuer niedriger ist. Damit wollte Facebook das steuerpflichtige Einkommen in Japan senken.

100 Millionen Yen Nachzahlung für Facebook

Das Tokyo Regional Taxation Bureau wies Facebook an, seine Steuerklärung zu korrigieren und 100 Millionen Yen nachzuzahlen.

Ein Sprecher von Facebook Japan sagte: „Wir arbeiten mit den Steuerbehörden zusammen, um die gesetzlichen Bestimmungen in jedem Land einzuhalten.“

Die japanische Steuerbehörde verstärkt ihre Kontrollen gerade bei Technologiegiganten wie Facebook, Apple, Amazon und Google, da diese Firmen bekannt dafür sind, dass sie mit einigen Tricks Steuerzahlungen vermeiden wollen.

Die Steuerbehörde in Japan urteilte, dass Facebook in Japan das Anzeigengeschäft effektiv betreibt und dass die erhaltenen Vergütungen an die Einnahmen gebunden sein sollten.

Mehr zum Thema:
Japan will Tech-Giganten wie Amazon und Google stärker regulieren

Der Körperschaftssteuersatz in Japan beträgt rund 30 Prozent, in Irland hingegen sind es nur 12,5 Prozent.

Auch Google bereits abgemahnt

Facebook startete 2008 in Japan und richtete ein Büro 2009 im Land ein. Der Nettogewinn stieg von 11 Millionen Yen für 2017 auf 219 Millionen Yen für 2018.

Die Steuerbehörde hat auch Google bereits abgemahnt. Google Japan hat ein zu versteuerndes Einkommen von rund 3,5 Milliarden Yen für das Jahr 2015 nicht angegeben und die Einnahmen an seine Niederlassung in Singapur verlagert, wo der Steuersatz niedriger ist.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück