Anzeige
HomeNachrichten aus JapanWirtschaftJapan hat weltweit die meisten Unternehmen, die ein Jahrhundert alt sind

Tradition steht vor Gewinnmaximierung

Japan hat weltweit die meisten Unternehmen, die ein Jahrhundert alt sind

In Japan sind seit März mehr als 33.000 Unternehmen über ein Jahrhundert alt, deutlich mehr als in jeden anderen Land.

Anzeige

Die Zahl wird darauf zurückgeführt, dass japanische Unternehmen gerne mit der regionalen Gemeinschaft zusammenarbeiten und an ihre Nachkommen vererben, anstelle nur nach Gewinn zu trachten.

Traditionsreiche Geschichte

Das älteste Unternehmen ist das Bauunternehmen Kongogumi, dessen Geschichte sich bis in das Jahr 578 zurückverfolgen lässt.  Laut eines Sprechers des Unternehmens war der Firmengründer ein Handwerker, der von Prinz Shotoku aus dem Königreich Baekje auf die koranische Halbinsel eingeladen wurde.

LESEN SIE AUCH:  Traditionelle Einkaufsstraßen in Japan kämpfen um ihre Relevanz

Ebenfalls auf eine sehr lange Firmengeschichte zurückblicken kann Toraya Confectionery und das für den traditionellen Gelee „Yokan“ berühmt ist. Das Unternehmen wurde während der Muromachi-Periode (1336-1573) gegründet. Aufzeichnungen belegen, dass die Toraya-Süßwarenfabrik unter der Herrschaft von Kaiser Goyozei (1586-1611) Süßigkeiten lieferte.

Das älteste börsennotierte Unternehmen ist Matsuji Kensetsu, das im Jahr 1586 gegründet wurde, gefolgt von Sumitomo Metal Mining (1590) und Watahn (1598).

Unternehmen arbeiten nicht nur an der Gewinnmaximierung

Anzeige

Laut Teikoku Databank ist die Taktik alteingesessener Unternehmen in Japan einzigartig und als „Wachstumsring“-Modell bekannt. Man arbeitet arbeiten mehr daran, die Unternehmen und Tradition der Familien für künftige Generationen zu erhalten, als sich nur auf die Gewinnmaximierung zu konzentrieren.

Diese Mentalität wirkt sich stark auf die Art und Weise aus, wie Nachfolger ausgewählt werden. Präsidenten werden oft aus den Mitgliedern der Gründerfamilien ausgewählt, während hervorragende Mitarbeiter manchmal die Töchter der vorherigen Leiter heiraten, damit sie die Nachfolge antreten können. In jüngerer Zeit übernehmen die Ehefrauen der Präsidentensöhne die Führung.

Die ältesten japanischen Unternehmen: 

  • 1 Kongogumi (Osaka); 578; Bauwesen
  • 2 Keiunkan (Präfektur Yamanashi); 705; Ryokan
  • 3 Koman (Präfektur Hyogo); 717; Ryokan
  • 4 Zengoro (Präfektur Ishikawa); 718; Ryokan
  • 5 Tanaka Iga (Kyoto); 885; Herstellung von Gegenständen zur Verwendung in buddhistischen Ritualen.

Börsennotierte Unternehmen: 

  • 1 Matsui Kensetsu (Tokio); 1586; Bauwesen
  • 2 Sumitomo Metal Mining (Tokio); 1590; Bergbau
  • 3 Watahan & Co. (Tokio); 1598; Einzelhandel, Bauwesen
  • 4 Yomeishu Seizo (Tokio); 1602; Herstellung von medizinischen alkoholischen Getränken
  • 5 Ozu (Tokio); 1653; Textilgroßhändler
Anzeige
Anzeige