Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft Japan senkt seine Wachstumsprognose für das Geschäftsjahr 2019

Wegen Handelsstreit der USA mit China

Japan senkt seine Wachstumsprognose für das Geschäftsjahr 2019

Die japanische Regierung hat am Montag ihre Wachstumsprognose für das Geschäftsjahr 2019 gesenkt. Als Grund gibt Japan die schwachen Exporte, hauptsächlich wegen der nachlassenden Nachfrage aus China, an.

Für bis März wird das Bruttoinlandsprodukt oder der Gesamtwert, der in Japan produzierten Waren und Dienstleistungen, real um 0,9 Prozent steigen, so die japanische Regierung. Ursprünglich wurde mit einem Wachstum von 1,3 Prozent gerechnet.

Regierungsprognose optimistischer als Prognosen aus der Wirtschaft

Die Wirtschaft wird im Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich in Japan um 1,2 Prozent wachsen, da damit gerechnet wird, dass die Exporte wieder anziehen und die Verbraucher- und Investitionsausgaben sich solide entwickeln werden, so ein Sprecher der Regierung.

Mehr zum Thema:
Japan senkt seine Einschätzung für die Wirtschaft wegen Handelsstreit der USA

Diese Prognose ist im Vergleich mit Prognosen aus der Privatwirtschaft relativ optimistisch. Führende Wirtschaftsunternehmen rechnen mit einem Wachstum von 0,5 Prozent.

Die Prognosen, die auf Daten von Ende Juni basieren, werden als Grundlage für die Regierungsgespräche über einen neuen Staatshaushalt für das Haushaltsjahr 2020 dienen.

Für das Geschäftsjahr 2019 wird ein Exportwachstum von 0,5 Prozent prognostiziert, das sich angesichts der Handelsspannungen zwischen den USA und China gegenüber der früheren Prognose von 3,0 Prozent verlangsamt.

Der private Verbrauch, auf den mehr als die Hälfte des BIP des Landes entfällt, wird nach Schätzungen um 0,9 Prozent gegenüber der Januar-Prognose von 1,2 Prozent steigen.

Die Investitionen werden voraussichtlich um 2,5 Prozent zulegen, verglichen mit 2,7 Prozent in der vorherigen Prognose, da japanische Unternehmen ihre Investitionen angesichts des Arbeitskräftemangels weiter ankurbeln.

Inflationsbereinigt dürfte das japanische BIP im Geschäftsjahr 2019 um 1,7 Prozent und im Geschäftsjahr 2020 um 2,0 Prozent zulegen.

Quelle: MA

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige