Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft Japan will Fukuoka und Osaka zu Finanzzentren machen

Tokyo soll dezentralisiert werden

Japan will Fukuoka und Osaka zu Finanzzentren machen

Japan hatte im Juli den Plan gefasst, Finanzfachleute aus Hongkong nach Tokyo zu locken. Nun sollen die Präfekturen Fukuoka und Osaka in der Region Kansai zu Finanzzentren gemacht werden.

Damit wendet sich die japanische Regierung von ihrem Ansatz ab, Tokyo zum globalen Finanzzentrum auszubauen.

Japan sieht in dem nationalen Sicherheitsgesetz, das China vor Kurzem verabschiedet hat, die Möglichkeit Finanzfachleute anzulocken.

Japan muss attraktiver werden, um Finanzzentren aufzubauen

Allerdings muss Japan seine Attraktivität steigern, damit der Plan erfolgreich wird. Das Land hat einige Herausforderungen zu meistern, darunter die höhere Körperschafts- und Einkommenssteuersätze, die deutlich über denen von Singapur liegen. Außerdem gibt es die Sprachbarriere und Verwaltungsverfahren, die oft als sehr kompliziert angesehen werden.

Lesen sie auch:
Japan will Hongkongs Finanzfachleute nach Tokyo locken

Zudem ist das Land anfällig für Naturkatastrophen, die Geschäfte massiv stören können.

Berichten zufolge plant die japanische Regierung, in Osaka und Fukuoka Beratungsdienste für ausländische Unternehmen einzurichten, indem sie in einem Staatshaushalt für das Geschäftsjahr 2021 50 Millionen Yen zur Verfügung stellt.

Coronavirus macht Dezentralisierung von Tokyo notwendig

Der Ausbruch des Coronavirus hat die Notwendigkeit einer stärkeren Dezentralisierung von Tokyo verstärkt.

Zur Region Kansai gehören auch die Präfekturen Kyoto und Hyogo, und Osaka verfügt über eine integrierte Aktien- und Warenterminbörse. Osaka und Fukuoka wurden von der Regierung ebenfalls als strategische Gebiete für die Deregulierung identifiziert.

Das Gesetz über die nationale Sicherheit in Hongkong durch Peking hatte einen internationalen Aufschrei ausgelöst und Befürchtungen geweckt, dass die ehemalige britische Kolonie weniger unternehmensfreundlich wird und ausländische Firmen abwandern.

Nach seiner Rückkehr zur chinesischen Herrschaft 1997 wurde Hongkong für 50 Jahre ein hohes Maß an Autonomie versprochen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige