Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft Japanische Unternehmen sehen die wirtschaftliche Lage zunehmend pessimistisch

Folgen des Handelsstreits mit Südkorea noch nicht einschätzbar

Japanische Unternehmen sehen die wirtschaftliche Lage zunehmend pessimistisch

Fast 70 Prozent der großen japanischen Unternehmen beurteilen, dass die Konjunktur in Japan zum Stillstand gekommen ist und 10 Prozent meinen, dass die Binnenkonjunktur bereits begonnen hat zu schrumpfen.

Die Unternehmen, darunter Toyota Motor Corp. und Sony Corp., äußerten sich ebenfalls vorsichtig über die wirtschaftlichen Aussichten für das nächste Jahr und besorgt über einen Rückgang des Verbrauchs nach der geplanten Erhöhung der Verbrauchsteuer im Oktober sowie über die Ausbreitung einer protektionistischen Handelspolitik im Nahen Osten.

Viele Unternehmen glauben, dass Japans Wirtschaft zum Stillstand gekommen ist

Von den 112 befragten Unternehmen gaben 66 Prozent an, dass die japanische Wirtschaft zum Stillstand gekommen sei, 23 Prozent sagten, dass sie allmählich expandiere, und 10 Prozent sahen die Wirtschaft als rezessiv an.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Stimmung der Unternehmen im vergangenen Jahr dramatisch verändert hat, da das nachlassende Wirtschaftswachstum Chinas im Zuge des Handelskrieges mit den USA japanische Unternehmen mit großem Geschäftsengagement und Produktionsstandorten in China getroffen hat. In einer vor einem Jahr durchgeführten Umfrage gaben 77 Prozent der Unternehmen an, dass die Wirtschaft moderat expandiert.

Mehr zum Thema:
Japan senkt seine Einschätzung für die Wirtschaft wegen Handelsstreit der USA

In der letzten Umfrage, die Ende Juli durchgeführt wurde, gaben 46 Prozent an, dass die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China ihre Geschäftsentwicklung beeinträchtigt hätten oder beeinträchtigen würden, bevor US-Präsident Donald Trump am 1. August ankündigte, dass er zusätzliche Zölle in Höhe von 10 Prozent auf 300 Milliarden US-Dollar erheben werde.

Keine Aussage zum Handelsstreit mit Südkorea

Hinsichtlich Japans verschärfter Kontrollen der Exporte von drei Materialien für die Halbleiter- und Display-Panel-Produktion nach Südkorea, wusste mehr als die Hälfte der Unternehmen nicht, wie sich dies auf ihr Geschäft auswirken würde, oder lehnte eine Stellungnahme ab.

Nur 6 Prozent gaben an, die Entscheidung der Regierung zu unterstützen, obwohl jüngste Meinungsumfragen ergeben haben, dass die japanische Öffentlichkeit die strengeren Kontrollen in einer sich verschärfenden Auseinandersetzung mit Südkorea über eine Reihe heikler Fragen, einschließlich der Kriegsgeschichte, weitgehend befürwortet.

Quelle: MA

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige