• News
  • Podcast
Home News Wirtschaft Japanischer Autokonzern Nissan kündigt bei No-Deal-Brexit Hunderte Entlassungen an
Anzeige

Japanischer Autokonzern Nissan kündigt bei No-Deal-Brexit Hunderte Entlassungen an

Der japanische Autohersteller Nissan kündigte laut Sky News an, dass man im Falle eines No-Deal-Brexit 400 Stellen im Werk in Sunderland abbauen will.

Das Werk hat zurzeit 6.700 Mitarbeiter und ist die Hauptproduktionsstätte von Nissan in Europa und zugleich das größte Automobilwerk in Großbritannien. Der Grund ist, dass der Absatzmarkt ohne eine Einigung zwischen Großbritannien und der EU schwieriger werden wird, wenn die Produktion außerhalb der EU stattfindet.

Bereits im vergangenen Monat kündigte Nissan an, ein Teil seiner Produktionspläne zurückzuziehen, um die Produktion nach Japan zu verlagern.

Damit steht Nissan nicht alleine da, bereits BMW hat davor gewarnt, dass sie, im Falle eines No-Deal-Brexit, die Produktion des Mini aus Großbritannien abziehen wollen. Honda kündigte bereits an, seine Autoproduktion 2021 in Großbritannien komplett einstellen zu wollen.

Quelle: TJT

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück