Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft Japanischer Toilettenhersteller Toto profitiert von der Pandemie

Besonders in den USA

Japanischer Toilettenhersteller Toto profitiert von der Pandemie

Der japanische Toilettenhersteller Toto profitierte 2020 von der Pandemie und könnte besonders in den USA einen regen Absatz verzeichnen.

Grund dafür ist das durch die Pandemie ausgelöste erhöhte Bewusstsein für Hygiene, die dazu führten, dass sich Bidet-Toiletten besser verkauften.

1,8-facher Anstieg der Verkäufe bei Toto

Insbesondere verzeichnete Toto bei den Verkäufen der elektronischen Toilettensitzserie namens Washlet, im Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Anstieg um das 1,8-fache im Vergleich zum Vorjahr auf dem nordamerikanischen Markt einschließlich Kanada, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Ergebnisbericht des Unternehmens hervorgeht.

LESEN SIE AUCH:  Hightech Toilette von Toto soll Gesundheitschecks zu Hause ermöglichen

Während die Toiletten des Unternehmens zu einem aktuellen Thema wurden, als Hollywood-Prominente die Erfindung bei Besuchen in Japan lobten, hatte der Sanitär-Hersteller seit seinem Markteintritt im Jahr 1989 Schwierigkeiten, auf dem nordamerikanischen Markt voranzukommen.

Doch nachdem der COVID-19-Ausbruch in den Vereinigten Staaten und anderen Teilen der Welt eine Verknappung des Toilettenpapiers durch Panikkäufe ausgelöst hatte, bekamen die Bidet-Toiletten auf einmal mehr Aufmerksamkeit.

Die Einrichtung von Ausstellungsräumen und die Ausweitung der Vertriebskanäle, einschließlich des Online-Shoppings, haben ebenfalls dazu beigetragen, dass das Unternehmen seinen Bekanntheitsgrad in der größten Volkswirtschaft der Welt steigern konnte.

„Wir stehen kurz davor, elektronische Bidet-Toiletten auch in den Vereinigten Staaten besser verfügbar zu machen“, sagte Toto Executive Vice President Satoshi Shirakawa auf einer Pressekonferenz.

Gute Geschäfte in Japan dank gestiegenen Interesses an berührungslose Spültischarmaturen

In Japan läuft das Geschäft wegen Renovierungen gut, da immer mehr Schulen und sogar Wohnhäuser auf berührungslose Spültischarmaturen umsteigen, die Wasser ausgeben, ohne dass ein Hahn gedreht werden muss, so Unternehmen.

Im Geschäftsjahr 2020 verzeichnete Toto einen konsolidierten Nettogewinn von 27,1 Milliarden Yen (ca. 205.065.700 Euro) ein Plus von 15,3 Prozent, bei einem Umsatz von 580,9 Milliarden Yen, ein Minus von 2,6 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen