Anzeige
HomeNewsWirtschaftJapans Izakayas machen Rekordverluste, Fast-Food-Ketten Rekordgewinne

Düstere Aussichten

Japans Izakayas machen Rekordverluste, Fast-Food-Ketten Rekordgewinne

In Japan machen Izakayas (japanische Pubs) durch die Corona-Maßnahmen Rekordverluste. Auf der anderen Seite meldet eine Fast-Food-Kette nach der anderen einen Rekordgewinn.

Der Izakaya-Betreiber Watami meldete am Freitag einen Verlust von 11,59 Milliarden Yen (ca. 84 Millionen Euro) für das letzte Geschäftsjahr.

Betreiber von Izakayas melden Rekordverluste

„Wenn die derzeitige Situation anhält, erwarten wir für das Geschäftsjahr 2021 rote Zahlen in Höhe von 5 bis 6 Milliarden. Yen“, sagte der Watami-Vorsitzende Miki Watanabe und fügte hinzu, dass das Unternehmen eine Kapitalspritze in Höhe von 12 Mrd. Yen bei der staatlichen Development Bank of Japan beantragt habe.

LESEN SIE AUCH:  Mehrere Präfekturen in Japan weigern sich Krankenhausbetten für Olympioniken bereitzustellen

Auch das Unternehmen Colowide, das unter anderem die Kette Ootoya betreibt, verzeichnete 2020 mit 9,73 Milliarden Yen (ca. 73 Millionen Euro) einen Rekordverlust. Das Unternehmen hat bereits angekündigt 48 Restaurants zu schließen.

Auf der anderen Seite verzeichnen Fast-Food-Ketten einen Umsatzgewinn. KFC Japan meldete einen Gewinnsprung von 82,9 Prozent auf 2,81 Milliarden Yen (ca. 21  Millionen Euro) im Geschäftsjahr 2020. McDonalds verzeichnete in Japan für das erste Quartal 2021 einen Rekordumsatz von 155,58 Milliarden Yen – ein Plus von 9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Düstere Aussichten für Bars und Restaurants

Die Pandemie-Situation in Japan dürfte das Geschäft der Fast-Food-Ketten weiter beflügeln, während die Corona-Maßnahmen der japanischen Regierung weiterhin auf Izakayas abzielen. Gerade erst wurde der Ausnahmezustand auf drei weitere Präfekturen ausgedehnt und auch die Vorstufe, der „Quasi-Ausnahmezustand“, wurde erweitert.

Restaurants und Bars sind daher aufgefordert, früher zu schließen oder, wenn sie Alkohol verkaufen, gleich ganz geschlossen zu bleiben.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments