• News
Home News Wirtschaft Japans Konjunktur lässt nach und deutet auf Rezession hin

Japans Konjunktur lässt nach und deutet auf Rezession hin

Die japanische Regierung gab gestern bekannt, dass sich die Konjunktur des Landes nach sechs Jahren verschlechtert. Das bekräftigt die Ansicht einiger Wirtschaftsexperten, dass Japan sich in einer Rezession befindet.

Der Index der Geschäftskonditionen fiel laut einer Regierungsumfrage um 0,9 Punkte auf 99,6 gegenüber der Basis von 100 im Jahr 2015.

Schlechte Konjunktur nicht gut für die geplante Steuererhöhung

Ein Wirtschaftsabschwung wäre ein Rückschlag für Japans Premierminister Shinzo Abe, da seine Regierung im Oktober die Verbrauchssteuer von derzeit 8 Prozent auf 10 Prozent anheben will. Die Steuererhöhung könnte allerdings den Konsum dämpfen und die Wirtschaft belasten.

Mehr zum Thema  Japan und Deutschland wollen wirtschaftliche Beziehungen stärken

Die gesunkene Bewertung des Leitindex durch das japanische Kabinettsamt erfolgte nach einem erhöhten Aufkommen von schleppenden Konjunkturdaten, darunter der Rückgang der Industrieprodukte um 0,9 Prozent im März.

Japan möglicherweise in einer Rezession

Dabei nutzt das Amt den schwächsten seiner fünf Formulierungen für die Beurteilung des Leitindex. Diese Beschreibung wurde zuletzt zwischen Oktober 2012 und Januar 2013 verwendet.

Das Kabinettsamt hat ihre ökonomische Einschätzung im Januar als „schwach“ auf „signalisiert einen möglichen Wendepunkt in der Wirtschaft“ geändert. Diese Änderung ließ Zweifel an der Behauptung der japanischen Regierung aufkommen, nachdem das Wachstum vom Dezember 2012, den Izanami-Boom übertroffen hat. Bei dem Izanami-Boom handelt es sich um 73 Monate zwischen 2002 und 2008, bei dem Japan gute Wachstumsdaten vorlegen konnte.

Für die Wirtschaft in Japan ist es nun wichtig, ob die Regierung ihre offizielle Einschätzung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in ihrem monatlichen Wirtschaftsbericht für Mai, der diesen Monat veröffentlicht wird, ändert oder nicht.

Im vergangenen Bericht hatte die japanische Regierung gesagt, dass sich die Wirtschaft in einem „moderaten Tempo erholt“, merkte aber im März an, dass in einigen Bereichen in jüngster Zeit eine Schwäche bei den Exporten und Industrieprodukten zu verzeichnen ist.

Quelle: Kyodo, JT, AS

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Teilnahme von Trump an Sumo-Veranstaltung wirft Sicherheitsfragen auf

US-Präsident Donald Trump plant bei seiner nächsten Japanreise einer Sumo-Veranstaltung beizuwohnen. Doch das wirft Sicherheitsfragen für die Organisatoren auf.Trump wird zusammen mit seiner Frau...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück