• News
  • Podcast
Home News Wirtschaft Musiklabel Zero-A schließt seine Pforten
Anzeige

Musiklabel Zero-A schließt seine Pforten

Wie das Musiklabel Zero-A auf seiner offiziellen Webseite bekannt gab, wird das Label Ende März geschlossen. Das Unternehmen war vor allem für Künstler bekannt, die Anime-Lieder gesungen haben.

Universal Music gründete das Label 2013 als Teil ihres „DD Projects“. Involviert war die Firma schon 2012, als diese bei der Produktion des Sengoku Collection-Anime mitmischte.

Aktuell sind noch folgende Künstler unter dem Label gelistet:

  • petit milady (Opening zu Pan de Peace!)
  • Heart Invader (Opening zu Invaders of the Rokujouma!?)
  • Juri Nagatsuma (Opening zu Yuki Yuna is a Hero: The Hero Chapter)
  • Aya Uchida (Ending zu The Master of Ragnarok & Blesser of Einherjar)
  • Pyxis (Opening zu Mr. Nobunaga’s Young Bride)
  • Natsuki Hanae (Opening zu Room Mate)
  • Erii Yamazaki (Ending zu Seven Senses of the Re’Union)

Was mit den unter Vertrag stehenden Künstlern passiert, ist nicht bekannt.

Quelle: Zero-A Webseite

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück