Stats

Anzeige
Home News Wirtschaft Stellenangebote für Hochschulabsolventen sinken in Japan drastisch

Unternehmen unter Druck

Stellenangebote für Hochschulabsolventen sinken in Japan drastisch

Die Stellenangebote für Hochschulabsolventen sind in Japan mittlerweile so drastisch gesunken, wie zuletzt vor einem Jahrzehnt.

Laut einer Regierungsumfrage haben bis zum 1. Oktober 69,8 Prozent der Hochschulabsolventen ein Stellenangebot erhalten, 7,0 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Streichung der Stellenangebote wegen Sparmaßnahmen

Ein so starker Rückgang wurde zuletzt 2009 gemessen, mitten in der globalen Finanzkrise und es ist das erste Mal seit 5 Jahren, dass der Wert unter 70 Prozent gefallen ist.

Mehr zum Thema:  Japanische Großunternehmen wollen 2020 weniger Hochschulabsolventen einstellen

Grund für den Rückgang der Stellenangebote ist laut der Umfrage die Tatsache, dass viele Unternehmen wegen der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie einen Sparkurs eingeschlagen haben.

„Da die Unternehmen die Jobmessen abgesagt haben, haben die Studenten weniger Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung und Beratung. Wir werden sie unterstützen“, sagte ein Sprecher des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt.

Besonders Fluggesellschaften streichen Stellen

Unter den von der Pandemie betroffenen Branchen haben vor allem die Fluggesellschaften mit einem erheblichen Rückgang der Nachfrage nach Flugreisen zu kämpfen.

ANA Holdings Inc., die Muttergesellschaft von All Nippon Airways Co., und andere Konzernunternehmen werden für das im April 2022 beginnende Geschäftsjahr nur etwa 200 neue Absolventen einstellen, so ANA-Quellen.

Die Pandemie hat den Konzern bereits gezwungen, seinen Einstellungsplan für das nächste Geschäftsjahr ab April 2021 zu überarbeiten und die Zahl der Neueinstellungen von ursprünglich geplanten 3.200 auf 700 zu reduzieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren