• News
  • Podcast
Home News Wirtschaft Toyota erwirtschaftet als erstes japanisches Unternehmen einen Jahresumsatz von 30 Billionen Yen
Anzeige

Toyota erwirtschaftet als erstes japanisches Unternehmen einen Jahresumsatz von 30 Billionen Yen

Toyota Motor Corp. ist das erste japanische Unternehmen, dass einen Jahresumsatz von über 30 Billionen Yen (ca. 243 Milliarden Euro) erwirtschaftete.

Der Konzernumsatz erreichte im Geschäftsjahr 2018 einen Rekordwert von 30,23 Billionen Yen, 2,9 Prozent mehr gegenüber dem Geschäftsjahr 2017. Toyota rechnet allerdings damit, dass der Umsatz im aktuellen Geschäftsjahr um 0,7 Prozent auf 30 Billionen Yen sinken wird, teilte der größte japanische Autohersteller mit.

Das Unternehmen prognostizierte für das laufende Geschäftsjahr ein geringeres Wachstum des operativen Ergebnisses auf der Basis eines erwarteten Umsatzrückgangs und eines schwächeren Fahrzeugabsatzes in Japan und Nordamerika. Den Grund dafür sieht das Unternehmen im raschen Wandel der Automobilbranche.

Mehr zum Thema:  Toyota, SoftBank und Denso investieren 1 Mrd. USD in Uber

Toyota rechnet mit einem Anstieg des Gewinns um 3,3 Prozent auf 2,55 Billionen Yen (ca. 20.665 Milliarden Euro) bis März 2020. Damit liegt die Prognose unter der von Analysten.

Investitionen in den USA wegen Drohungen von Trump

Der Automobilhersteller steht wie seine Konkurrenten einem harten Wettbewerb gegenüber und das Rennen um selbstfahrende Autos hat zu einer schnellen und kostspieligen Entwicklung geführt. Außerdem wird der Markt für elektrifizierte Fahrzeuge immer größer, was Toyota dazu zwingt Milliarden Dollar in neue Technologien zu investieren.

Drohungen von US-Präsident Donald Trump, Zölle auf Autoteile zu erhöhen, haben Toyota dazu veranlasst, die Investitionen in den USA zu verstärken.

Toyotas Umsatz in den USA, dem größten Markt, ging im April um 4,4 Prozent zurück. Der Umsatz in China stieg im selben Monat um 20 Prozent auf einen Rekordwert von 142.600 Einheiten.

Während für das laufende Jahr ein weltweiter Einzelhandelsumsatz des Konzerns von 10,74 Millionen Fahrzeugen erwartet wurde, verglichen mit 10,6 Millionen im Vorjahr, fiel der Absatz in Japan um 1,2 Prozent und der Umsatz in Nordamerika um 1,6 Prozent.

Die Verkaufszahlen beinhalten Fahrzeuge, die von Tochtergesellschaften, dem Kleinwagenhersteller Daihatsu Motor Co., und dem Lkw-Hersteller Hino Motors Ltd. verkauft werden.

Quelle: Toyota, MS, AP

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück