Anzeige
HomeNachrichten aus JapanWirtschaftUmsatz der Convenience-Stores in Japan 2022 gestiegen

Rekordgewinne

Umsatz der Convenience-Stores in Japan 2022 gestiegen

Die Umsätze der japanischen Convenience-Stores sind 2022 gegenüber dem Vorjahr um 3,7 Prozent auf den Rekordwert von 11,2 Billionen Yen (ca. 79,4 Milliarden Euro) gestiegen.

Anzeige

Es ist der zweite Anstieg seit Beginn der Pandemie und ein Rekordergebnis, da die Coronabeschränkungen gelockert wurden. Bereits 2021 sind die Umsätze um 0,6 Prozent wieder leicht angestiegen.

Umsätze der Convenience-Stores durch robuste Nachfrage gestiegen

Nach Angaben des Branchenverbands Japan Franchise Association sind die Umsätze der sieben größten Convenience-Store-Betreiber in Japan das zweite Jahr in Folge gestiegen, hauptsächlich dank der steigenden Nachfrage nach Produkten wie Bentos, Reisbällchen, Tiefkühlprodukten und Erfrischungsgetränken.

LESEN SIE AUCH:  Japanische Convenience-Stores stoßen an ihre Grenzen

Allein im Dezember stiegen die Umsätze um 3,9 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Jahr 2021 auf 1 Billion Yen (ca. 7 Milliarden Euro), was auf die hohe Nachfrage nach Lebensmitteln für Weihnachten, wie Kuchen und Hühnchen, zurückzuführen ist.

Anzeige

Die Zahl der Kunden stieg um 0,9 Prozent auf 15,8 Milliarden, liegt damit aber weiter unter dem Niveau von 2019, also vor Beginn der Pandemie.

In Verbindung mit der höheren Kundenzahl wurde das Umsatzwachstum durch einen Rekordwert bei den durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde von 711,50 Yen (ca. 5,05 Euro) angetrieben, was einem Anstieg von 2,8 Prozent entspricht.

Hamsterkäufe beflügeln die Umsätze

Nach Angaben eines Sprechers des Branchenverbands spiegeln die Rekordumsätze das Verhalten der Verbraucher wider, die verstärkt Produkte kauften, bevor die Preise gestiegen sind.

Vor allem Artikel des täglichen Bedarfs wurden in großen Mengen eingekauft, was während der Pandemiebeschränkungen begann und sich mittlerweile zu einem langfristigen Trend entwickelt hat.

Auch die Reisesubventionen, die die japanische Regierung im Oktober 2022 wieder eingeführt hatte, hat die Verkäufe der Convenience-Stores angetrieben, da die Unternehmen spezielle Produkte entwickelt haben, um die Bedürfnisse dieser Kunden zu befriedigen.

Die Gesamtzahl der Convenience Stores in Japan ist 2022 zum ersten Mal seit 2019 wieder gesunken. Ende 2022 gab es insgesamt 55.838 Stores.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel