• News

Anzeige

Ältestes Gestein Japans gefunden

Eine Gruppe japanischer Forscher sagt, sie hätten das älteste Gestein entdeckt, das jemals jemand im Land fand. Sie gaben an, die Felsen seien 2,5 Milliarden Jahre alt. Damit können sie dabei helfen, die Bildung der japanischen Inseln in Erfahrung zu bringen und zu begreifen.

Vor allem für das archäologiebegeisterte Land ist ein solcher Fund eine riesige Entdeckung. Doch auch generell für die Wissenschaft und die Forschung in Japan bringt dieses Gestein neue Erkenntnisse. Es kann dazu dienen, Theorien über die Entstehung aller Inseln zu beweisen oder zu widerlegen. Zudem können die Steine jedoch auch ganz neue Einblicke und Sichtweisen aufzeigen. Das Team, das den fantastischen Fund machte, war angeführt von Yasutaka Hayasaka. Er ist außerordentlicher Professor an der Graduate School of Science der Hiroshima University und gab am Montag seine Ergebnisse bekannt.

Die Gesteine fanden Forscher bereits 2017 in zwei Gebieten der Präfektur Shimane im Westen Japans. Sie schlussfolgerten schließlich, dass sie aus Magma bestanden. Doch es handelte sich dabei nicht um irgendwelches Magma, sondern um solches, das sich wohl vor etwa 2,5 Milliarden Jahren unter der Erdkruste festigte. Mit diesem Fund löste das neue Gestein den bisherigen Rekordhalter ab. Dieses war ein 2 Milliarden Jahre alter Stein, der 1970 in der Präfektur Gifu in Zentraljapan gefunden wurde.

Die Forscher gaben an, dass das Gestein aus einer Zeit stammt, als die japanischen Inseln noch mit dem japanischen Kontinent verbunden waren. Sie sagen, die Ergebnisse seien für die Untersuchung der Entstehung Japans von Bedeutung. Denn bisher konnte über die Bildung der Inseln und das Ablösen vom Kontinent noch nicht viel tatsächlich belegt werden. Es ist somit besonders bedeutsam, diese Ergebnisse zu erhalten und die Entstehung so besser verstehen zu können.

Quelle: NHK

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Polizei sucht in Thailand nach Betrüger

Japanische Polizeiermittler reisten kürzlich nach Thailand, um Informationen mit der lokalen Polizei über 15 japanische Männer auszutauschen. Es wird angenommen, dass sie an einem...

Japaner klaut Tennisschläger, weil er den Schweißgeruch mag

Diebe stehlen manchmal aus den merkwürdigsten Gründen Dinge. Die einen klauen Schilder aus Zügen, weil sie Fans sind. Die anderen stehlen Baseballausrüstung, um Geld...

Leitender Angestellter der Japan Airlines wegen Kinderprostitution verhaftet

Der 57-jährige Tatsuya Yokozeki, Leiter der Abteilung Operations Control Department, wurde von Polizeibeamten in Itabashi in Tokio festgenommen.Der Mann soll gegen das Kinderprostitutions- und...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück