• News
  • Podcast
Home News Wissenschaft Bienenschwarm legt fast Straßenbahnhaltestelle in Kagoshima lahm
Anzeige

Bienenschwarm legt fast Straßenbahnhaltestelle in Kagoshima lahm

Ein Schutzprojekt für Bienen in Kagoshima sollte eigentlich nur Dachterrassen zu neuem Leben verhelfen und nebenbei für ein wenig frischen Honig sorgen. Jetzt legten die Bienen eine zentrale Straße im Süden der Stadt fast lahm.

Am dritten April verließ die Bienenkönigin ihren Stock und ließ sich auf einem Betonblock mitten auf einem Zebrastreifen nieder. Der Block stellt eine Trennung zwischen dem Straßenverkehr und der Straßenbahnhaltestelle im belebten Shopping-Viertel Tenmonkan in Kagoshima dar.

Ein Schwarm Arbeiterbienen folgte seiner Königin und bald waren die Fußgänger gezwungen, sich gegen angreifende Bienen zu verteidigen. Mehrere Aktionen, die die Haltestelle wieder sicher machen sollten, erwiesen sich zwar als lustig anzusehen, insgesamt allerdings als sinnlos.

Straßenbahnfahrer meldeten den Vorfall dem städtischen Verkehrsbüro, das direkt einen Beamten, bewaffnet mit Insektenspray, losschickte, um dem Schwarm Herr zu werden. Das Ergebnis seiner Versuche erwies sich als totaler Reinfall. Auch die folgende Idee, die Insekten mit einem Ventilator wegzupusten, brachte keinen Erfolg.

Die Beamten der Stadt stellten ihre Aktionen schnell wieder ein, als die Bienen begannen, sich überall auf dem Bürgersteig zu verteilen. Im Laufe des Nachmittags wandte man sich an einen Imker aus der Region, der am achten März damit begann, die Bienenkästen auf den Dächern von Kaufhäusern und Einzelhandelsgeschäften zu postieren.

Der Imker fand schnell die Bienenkönigin und legte sie in eine passende Transportkiste. Als er sie wieder nach Hause brachte, folgten ihre Arbeiterinnen. Die Bienen stammten aus einem Volk, das der Mann selbst auf einem Hausdach ausgesetzt hatte.

Normalerweise verlässt eine alte Bienenkönigin ihren Stock, sobald eine neue Königin schlüpft. Die Bienen folgten ihrer alten Königin anscheinend aus Anhänglichkeit auf ihrer Reise in ein neues Zuhause.

Fotos des Vorfalls in Kagoshima wurden auch einem Professor für Bienenzucht an der Universität Tamagawa gezeigt, der dort ein großes Projekt zur Erforschung von Bienen leitet. Er erklärte, dass die Aktion eine normale Teilung eines Bienenstockes zeige. Eine Bienenkönigin verlässt mit einigen Arbeiterinnen den Stock, um anderswo eine neue Gemeinschaft aufzubauen.

Der Professor erklärte auch, dass diese Teilungsprozesse natürlicherweise im April stattfinden. Er stellte aber auch fest, dass dieses Verhalten in Städten bisher eher selten zu beobachten war. Während sich die Königin normalerweise an einem Ort ausruht, suchen die Arbeiterinnen nach einem neuen Standort und begleiten sie dann. Der Schwarm im Kagoshima scheint gerade in diesen Suchprozess eingetreten zu sein.

Quelle: AS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück