News WWF will, dass Japan seinen Elfenbeinmarkt schließt

WWF will, dass Japan seinen Elfenbeinmarkt schließt

Die bekannte Naturschutzorganisation WWF hat Japan dazu aufgefordert, seinen gesamten Elfenbeinhandel bis 2020 grundsätzlich zu verbieten.

Laut dem WWF untergräbt Japans Binnenmarkt die internationalen Bemühungen zur Abschaffung des illegalen Handels mit Elfenbein. Die Vereinigten Staaten, China und andere Länder haben begonnen, ihre Inlandsmärkte zu schließen. Doch Japan besteht darauf, seinen eigenen Markt aufrecht zu erhalten, da er laut eigenen Aussagen nichts mit Wilderei zu tun habe. Nach einer schriftlichen Anfrage des WWF erklärte das japanische Umweltministerium, dass sie die Maßnahmen zur Bekämpfung des Elfenbeinschmuggels durch Zusammenarbeit mit Polizei und Zoll verstärken wollen.

Doch eine klare Antwort auf eine mögliche Schließung des Binnenmarktes bleibt das Umweltministerium dem WWF schuldig. Laut der Naturschutzorganisation wurden zwischen 2011 und 2016 mehr als 2,4 Tonnen Elfenbein unrechtmäßig von Japan nach China und in andere Länder exportiert. Bereits letztes Jahr verschärfte Japan sein Naturschutzgesetz und verlangt nun von Elfenbeinhändlern eine Registrierung bei der Regierung. Doch diese Maßnahme reicht laut dem WWF nicht aus, um das akute Elfenbeinproblem zu lösen. Da die Naturschutzorganisation befürchtet, dass durch die erhöhte Zahl der Touristen vor den Olympischen und Paralympischen Spielen auch die illegalen Exporte steigen, forderte er die Regierung auf, auch den Online-Elfenbeinhandel zu verbieten.

Bereits 2016 wurde eine Resolution über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES) verabschiedet. Dabei wurde festgelegt, dass alle Unterzeichner ihre heimischen Elfenbeinmärkte schließen sollen, angesichts der Massenschlachtung von Elefanten. Auch Japan ist eine Vertragspartei von CITES, hat seitdem aber nur strengere Regeln aufgestellt. Der heimische Elfenbeinmarkt wurde nicht geschlossen, da Japan argumentiert, dass die Elfenbeinprodukte im Land bereits importiert wurden, bevor die internationalen Vorschriften in Kraft traten und damit verbundene Unternehmen ordnungsgemäß kontrolliert würden.

Neue Artikel

Zahl der gestrandeten nordkoreanischen Boote in Japan 2018 so hoch wie nie zuvor

Die Anzahl der Boote aus Nordkorea, die 2018 an Japans Ufern gefunden wurden, war fast doppelt so hoch wie...

Starke Grippewelle in Japan

Das japanische Gesundheitsministerium gibt an, dass eine heftige Grippewelle das ganze Land getroffen hat. Etwa 1,6 Millionen Menschen sind...

Japanisches Plakat behauptet: „Kurze Röcke von Schuluniformen provozieren sexuelle Übergriffe“

Viele Organisationen bringen Produkte auf den Markt, die Schülerinnen und junge Frauen vor sexuellen Übergriffen schützen sollen. Für das...

Bilder eines Asylsuchenden mit Handschellen im Krankenhaus sorgen in Japan für Diskussionen

Das Foto eines Asylsuchenden aus Bangladesch, der zu einem Krankenhausaufenthalt mit Handschellen und Fußfesseln vorgeführt wird, verursacht in Japan eine...

Lesetipps

Super Sonico erscheint in Senran Kagura Peach Beach Splash

XSEED Games hat für Senran Kagura Peach Beach Splash einen weiteren Charakter DLC veröffentlicht, der Super Sonico im Game...

Ein Blick hinter die Kulissen der DoKomi

Die jährlich stattfindende DoKomi ist eine der größten deutschen Anime-, Manga- und Japan-Convention. Doch sie wäre, wie viele andere...

Gesellschaftliche Isolation – Mein Leben als Hikikomori

Masako Terasawa ist 31 Jahre alt und lebt seit einigen Jahren zurückgezogen in ihren eigenen vier Wänden. Eine Arbeit...

Square Enix startet Final Fantasy XV Kooperation mit Assassin’s Creed

Ab sofort können Spieler im Game an dem Final Fantasy XV: Assassin’s Festival teilnehmen, dass noch bis zum 31....

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück