• News
Home News Yakuza-Rehe terrorisieren Restaurant in Miyajima
Anzeige

Yakuza-Rehe terrorisieren Restaurant in Miyajima

Die japanische Präfektur Nara ist für seine zahlreichen Rehe bekannt, doch nicht nur in der Region gibt es sie. In der Küste der Präfektur Hiroshima gibt es die Tierchen ebenfalls. Die haben es manchmal allerdings faustdick hinter den Ohren so wie ihre Verwandten in Nara. So terrorisieren die Rehe schon seit einer Weile ein Restaurant in Miyajima, das mittlerweile deswegen richtig bekannt ist.

Eine kleine Gruppe der sogenannten Miyajima-Rehe trägt mittlerweile wegen ihres Verhaltens den Spitznamen Yakuza-Rehe. Anders als die menschliche Verbrecherbande begehen sie jedoch keine Straftaten im eigentlichen Sinne. Viel eher besitzen sie einen Lieblingsplatz, der etwas ungünstig ist. Die Gruppe Rehe liegt nämlich bevorzugt vor dem Eingang des Restaurants Fukuya.

Regelmäßig liegen die Tiere direkt vor den Glastüren des Lokals und blockieren so für alle den Weg. Teilweise versuchen sie sogar, in das Restaurant zu kommen. Allgemein ist es ein äußerst ungewöhnliches Verhalten, da Tiere sich zwar frei unter Menschen bewegen, Restaurants oder Geschäften jedoch nicht zu nah kommen. Lediglich bei Regen stellen sich die Rehe zum Schutz manchmal unter.

Wieso allerdings die tierische Yakuza ausgerechnet immer zu Fukuya kommt, bleibt seit Jahren ein Rätsel. Einige vermuten, dass sie zum Restaurant kommen, da sie mal etwas zu fressen bekamen. Andere stellten die Theorie auf, dass es möglicherweise am Eingang warm ist, es gut riecht oder der Fußabtreter besonders gemütlich ist.

Die Rehe begeistern Touristen

Fotos bestätigen nämlich, dass die Rehe schon seit knapp sechs Jahren die Türen blockieren. Der Besitzer sieht es nach all den Jahren jedoch gelassen. Bilder auf Twitter bestätigen, dass er die Tiere sogar streichelt und sie keinesfalls wegjagt. Seinem Geschäft scheint es demnach nicht zu schaden und mittlerweile ist das Fukuya eine kleine Berühmtheit. Auf sozialen Netzwerken gibt es zahlreiche Fotos von Gästen, die das Lokal mit den Yakuza-Rehen vor der Tür besuchten. Dass Gäste beim Betreten und Verlassen eines Restaurants über Rehe klettern müssen, gibt es ja dazu nicht überall.

Quelle: Hamusoku

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück