YOSHIKI spendet 10 Millionen Yen an die Opfer des Starkregens in Japan

Als YOSHIKI, Drummer, Pianist und Bandleader der berühmten japanischen Rockband X JAPAN von den
heftigen Wetterbedingungen im Westen Japans und den damit verbundenen Schäden und sogar Todesopfern
erfuhr, ließ er über seine eigene Organisation „YOSHIKI Foundation America“ 10 Millionen Yen an das
japanische Rote Kreuz spenden, um den Opfern zu helfen.

YOSHIKI postete dazu via Social Media: „Ich sah es in den Nachrichten in den USA. Ich bete für die, die von uns gegangen sind. Und ich hoffe wirklich, der Schaden, der durch den Starkregen verursacht wird, wird nicht noch schlimmer werden.“

YOSHIKI spendet regelmäßig an verschiedene Hilfsorganisationen wie zum Beispiel „Make-A-Wish®
America“, „Points of Light Institute“ und „Grammy Foundation“. Im Jahre 2011 versteigerte er sein berühmtes Crystal Piano, welches er beim letztens X Japan Konzert benutzte und spendete den Erlös von 11 Millionen Yen, um Opfern der Erdbebenkatastrophe in Tohoku zu helfen. Ebenso stiftete die komplette Band in diesem Jahr ihre Gage für einen Auftritt auf der A-Nation, um die Tohoku-Hilfe zu unterstützen. 2015 ging der Konzerterlös der Band von 28.289.358 Yen an die Ishinomaki Katastrophenhilfe.

Im folgenden Jahr spendete YOSHIKI 10 Millionen Yen an die Opfer der Erbebenkatastrophe in Kumamoto, zudem 25.000 Dollar an verschiedene Hilfsorganisationen, nachdem Hurrican Harvey in Texas, USA, gewütet hatte. Später waren es nochmals zusätzliche 100.000 Dollar. Bei einer weiteren Auktion wurde ebenfalls in diesem Jahr sein Lieblingsschlagzeug für 6 Millionen Yen versteigert und der Erlös kam wieder verschiedenen Hilfsorganisationen zugute.

YOSHIKI selbst gründete 2010 die Nonprofit Organisation „YOSHIKI Foundation America“. Diese Organisation unterstützt Kinder, die ein Familienmitglied durch Suizid verloren haben. YOSHIKIs Vater selbst beginn Selbstmord, als dieser noch ein Kind war. Ein prägendes Ereignis in seinem Leben, welches ihn bis heute beschäftigt und dazu inspirierte, selbst eine Hilfsorganisation zu gründen. Er selbst sagte dazu: „Ich werde so lange weiter Wohltätigkeitsorganisationen und -veranstaltungen unterstützen, solange ich als Künstler aktiv bin.“ Die Organisation ist heute an vielen verschiedenen Projekten beteiligt und verwaltet zudem die verschiedenen Spenden YOSHIKIs.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück