Anzeige
HomeNachrichten aus JapanZahl der Ausländer, die nach Japan einreisen, deutlich gestiegen

Zahl der Touristen bleibt weiter niedrig

Zahl der Ausländer, die nach Japan einreisen, deutlich gestiegen

Die Zahl der Ausländer, die im September nach Japan eingereist sind, ist auf 206.500 gestiegen, fast 12 Mal mehr als 2021.

Anzeige

Die Zahl wird in den kommenden Monaten wahrscheinlich noch weiter ansteigen, nachdem Japan Anfang des Monats fast alle Einreisebeschränkungen aufgehoben hat.

Wieder über 200.000 einreisende Ausländer

Die Zahl der einreisenden Ausländer überstieg zum ersten Mal seit Februar 2020 die Marke von 200.000, liegt aber mit 90,9 Prozent immer noch deutlich unter dem Stand von 2019, so die Daten der japanischen Regierung.

Seit Anfang September erlaubt die japanische Regierung Touristen wieder die Einreise nach Japan, auch ohne Reiseleitung. Trotz dieser Maßnahme sind jedoch nur 19.013 Personen aus dem Ausland zu touristischen Zwecken in das Land gekommen.

Anzeige

Im September kamen die meisten ausländischen Besucher aus Südkorea (32.700), gefolgt von Vietnam (30.900), den USA (18.000) und China (17.600).

Die Zahl der Japaner, die im September ins Ausland reisten, lag bei 319.200, das sind 6,1 Mal mehr als im Vorjahr, aber 81,8 Prozent weniger als im gleichen Monat des Jahres 2019.

Hoffen auf baldige Erholung des Tourismus

Am 11. Oktober wurde die Einreiseobergrenze von 50.000 gekippt und Individualreisen wieder zugelassen. Zudem ist für Menschen aus 68 Ländern, darunter Deutschland, kein Visum mehr nötig.

Koichi Wada, Leiter der japanischen Tourismusbehörde, sagte auf einer Pressekonferenz, die Aufhebung der Beschränkungen habe große Auswirkungen und er hoffe, dass sich die Touristenzahlen bald wieder vollständig erholen werden.

Das Tourismusministerium teilte dem Parlament am Mittwoch mit, dass es mit dem Gesundheitsministerium über Quarantäne-Maßnahmen berät, um die Aufnahme internationaler Kreuzfahrtschiffe wieder zu ermöglichen.

Anzeige
Anzeige