Anzeige
HomeNachrichten aus JapanZahl der ausländischen Reisenden in Japan im April um 95 Prozent gesunken

Deutlich mehr als im Vormonat

Zahl der ausländischen Reisenden in Japan im April um 95 Prozent gesunken

Laut Daten der japanischen Regierung ist die Zahl der Reisenden aus dem Ausland, die nach Japan einreisten, im April gegenüber 2019 um 95,2 Prozent gesunken.

Anzeige

Obwohl die Zahl weit unter 2019 liegt, ist sie mehr als zehnmal so hoch wie im Vorjahr und überstieg zum ersten Mal seit März 2020 die Zahl von 100.000 Menschen. Grund dafür ist die schrittweise Lockerung der Einreisebestimmungen, da sich die Coronasituation in Japan entspannt.

Öffnung für Touristen geplant

In ein paar Tagen wird Japan einen Test starten, um wieder ausländische Reisende, die als Touristen einreisen wollen, in das Land zu lassen. Vorgesehen sind zuerst kleine Touristengruppen aus den USA, Thailand, Singapur und Australien.

LESEN SIE AUCH:  Japan öffnet sich für Touristen, aber nur einen kleinen Kreis aus bestimmten Ländern

Der Test ist allerdings streng, denn die Gruppen dürfen sich nur in den Präfekturen bewegen, die daran teilnehmen. Laut Branchenkennern sind Tokyo, Osaka und Hokkaido zum Beispiel nicht dabei.

Zudem dürfen die Menschen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Anzeige

Die japanische Regierung plant, dass ab Juni wieder Touristen nach Japan einreisen dürfen, allerdings erst einmal nur Gruppenreisen. Zudem soll die tägliche Zahl der Menschen, die einreisen, auf 20.000 angehoben werden. Dies soll die Zahl der ausländischen Reisenden wieder ansteigen lassen.

Die meisten Reisenden kamen aus Vietnam

Im April kamen die meisten Einreisen aus Vietnam mit 29 800 Personen, gefolgt von China mit 22 400, Indonesien mit 11 700 und den Philippinen mit 8 500, so die Daten der JNTO.

Japan hat Ende November als Reaktion auf das Auftreten der hoch ansteckenden Omikron-Variante ein Einreiseverbot für ausländische Staatsangehörige verhängt. Für ausländische Touristen gilt das Verbot bereits seit dem Beginn der Pandemie im Jahr 2020.

Die Zahl der japanischen Staatsbürger, die im April ins Ausland reisten, war mit 129.200 fast viermal so hoch wie ein Jahr zuvor, aber dies war ein Rückgang von 92,2 Prozent gegenüber April 2019, so die Daten.

Anzeige
Anzeige