Anzeige
HomeNachrichten aus JapanZahl der Coronainfektionen nimmt in Japan wieder zu

Zahl der Todesfälle überschreitet 30.000er-Marke

Zahl der Coronainfektionen nimmt in Japan wieder zu

Nachdem die Golden Week vorbei ist, verzeichnet Japan wieder einen Anstieg an Coronainfektionen im ganzen Land.

Anzeige

Am Freitag wurden 39.647 Neuinfektionen gemeldet, etwa 18.000 mehr als in der Vorwoche. Die tägliche Zahl stieg den siebten Tag in Folge im Vergleich zur Vorwoche an. Es wurden sechsunddreißig Todesfälle gemeldet.

Zahl der Coronainfektionen steigt seit Tagen wieder an

Tokyo meldete am Freitag 4.109 neue Coronainfektionen, 1.428 mehr als in der Vorwoche und den siebten Tag in Folge ein Anstieg. Osaka meldete 3.210 Infektionen, Hokkaido 3.034, Okinawa 2.242 und Chiba 1.109.

LESEN SIE AUCH:  10 Prozent der Menschen in Japan leiden unter Long-Covid

Trotz der steigenden Infektionszahlen nimmt die Zahl der schwer erkrankten Menschen allerdings ab. Japan will seine Coronamaßnahmen zudem weiter lockern, mittlerweile wird breit darüber diskutiert, ob eine Maske im Freien zu tragen eigentlich noch nötig ist. Zudem schließt das Gremium, das die japanische Regierung in Gesundheitsfragen berät, auch aus, dass die sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten des Landes noch einmal eingeschränkt werden müssen.

Mehr als 30.00 Todesfälle seit Beginn der Pandemie

Die Zahl der Todesfälle aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus ist am Freitag auf 30.000 angestiegen. Im Februar erreichte die Zahl 20.000, als die sechste Infektionswelle in Japan ihren Höhepunkt erreicht hatte.

Anzeige

Die ersten Todesfälle wurden in Japan im Februar 2020 gemeldete, im April 2021 erreicht die Zahl 10.000.

In Tokyo wurden am Freitag vier Todesfälle gemeldet, die Präfektur Osaka meldete drei Todesfälle durch das Coronavirus, Hokkaido fünf und die Präfektur Chiba drei.

Anzeige
Anzeige