Anzeige
HomeNachrichten aus JapanZahl der japanischen Teenager, die Marihuana konsumieren, steigt um das Fünffache

Zahl der japanischen Teenager, die Marihuana konsumieren, steigt um das Fünffache

Japan – die National Police Agency (NPA) hat bekannt gegeben, dass die Zahl der Teenager, die Marihuana konsumieren, drastisch steigt.

Anzeige

Laut der NPA stieg die Zahl der Fälle, in denen Teenager wegen Marihuana-Konsum oder dessen Besitz festgenommen wurden von 2013 auf 2017 um das Fünffache. Insgesamt wurden 297 Fälle dokumentiert, in denen die jungen Erwachsenen, aber auch Jugendliche festgenommen wurden oder eine Anzeige durch die Staatsanwaltschaft eingereicht wurde.

Dabei wurden nur junge Menschen gezählt, die im Alter zwischen 14 und 19 Jahren waren. Zuletzt verzeichnete Japan solch hohe Zahlen 1994, nachdem 1989 die Statistiken für Marihuanafälle miteinbezogen wurden. Von den 297 dokumentierten Fällen waren 155 junge Erwachsene erwerbstätig, 67 arbeitslos, 53 Schüler und 10 Studenten.

Doch die Zahlen spiegeln nicht wieder, wie viele junge Menschen in Japan wirklich Marihuana konsumieren. Die Dunkelziffer wird also deutlich höher sein, da die Polizei nicht jeden Konsumenten erwischen kann.

Bild: Commons Wikimedia

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige