• News

Anzeige

Zootiere live am Smartphone beobachten

Die Telekommunikationsfirma KDDI Corp. in Japan startete ein gemeinschaftliches Projekt für Videos von Zootieren. Sie arbeiten mit der Werbeagentur Hakuhodo Inc. zusammen und wollen so einen Service für live Videos von Tieren im ganzen Land verbreiten.

Videomaterial aus drei Zoos des Landes ist kostenlos über diese App verfügbar. So soll es für alle Smartphone Nutzer möglich sein, die Tiere ganz aus der Nähe zu betrachten. Die drei kooperierenden Zoos sind der Arashiyama Zoo in Arashiyama, Hokkaido, der Yokohama Zoologische Garten (bekannt als Zoorasia) in Yokohama und der Tennoji Zoo in Osaka. Von ihnen stammen die Videos.

Nachdem die Nutzer die App installiert haben, können sie für fünf Minuten pro Tag kostenlos die Videos schauen. Ab Dezember will das Team es ermöglichen, auch live Aufnahmen der Tiere zu zeigen. Diese können ohne Zeitlimit für einen Preis von 500 Yen (ca. 4 Euro) ohne Steuer pro Monat angesehen werden. KDDI plant außerdem, weitere Zoos in diesen Service zu integrieren. Für das aktuelle Fiskaljahr ist eine Erhöhung auf 10 Zoos, bis 2020 auf 40 Zoos geplant. Einen Teil der Einnahmen spenden sie an den jeweiligen Zoo, sodass diese Renovierungsarbeiten durchführen können. Doch das Geld dürfen sie auch für andere Zwecke nutzen.

Quelle: Asahi Shimbun

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Nissan unterstützt Wiederaufbau von Notre Dame

Nach dem verheerenden Feuer in Notre Dame kündigte der japanische Autohersteller Nissan an, den Wiederaufbau zu unterstützen.Der Konzern wird 100.000 Euro für den Wiederaufbau...

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück