• News
  • Podcast
Home News Zu wenig Hotelzimmer für Paralympics 2020
Anzeige

Zu wenig Hotelzimmer für Paralympics 2020

Noch einige Probleme bis zu den Olympischen Spielen 2020

Neben den Olympischen Spielen wird Tokyo im Sommer 2020 auch die Paralympischen Spiele beherbergen. Das stellt die Stadt aber vor ernsthafte Probleme, denn es gibt noch immer zu wenig behindertengerechte Hotelzimmer.

Noch immer fehlen viele Hotelzimmer

Laut Schätzungen, die auf vorangegangenen Paralympics beruhen, werden in der gesamten Zeit etwa 850 Rollstuhl- und behindertengerechte Zimmer benötigt. Doch von dieser Zahl ist Tokyo nach Aussagen noch immer weit entfernt. Ein Vertreter einer japanischen Behindertenorganisation sagte: „Wir sind bei Weitem nicht in der Nähe der Zahl. Es ist unbestreitbar, dass wir hinter dem Zeitplan zurückbleiben.“ Insgesamt fehlen wohl noch 300 Zimmer.

Guardian berichtet über schockierenden Vorfall

Für große Aufregung hatte ein Bericht der englischen Zeitung Guardian im April gesorgt. In diesem berichteten sie, dass britische paralympische Beamte Hotels in Yokohama besuchten und dort auf sehr unkooperative Angestellte trafen. Die Hotels liegen in der Nähe des Trainingslagers des britischen Paralympics-Teams und waren daher ausgewählt worden. Nun wollen sie aber zusätzliches Geld für den Umbau der Zimmer in behindertengerechte Zimmer und wieder zurück.

Paralympics 2
Der Guardian berichtete über den schockierenden Vorfall um die englische Paralympics-Delegation. Bild: kyodo

Auf den Bericht reagierten vor allem die Sozialen Medien schockiert. Viele Nutzer warfen der japanischen Regierung und Gesellschaft vor, sich nicht genug für die paralympischen Sportler einzusetzen und sich nicht mit dem paralympischen Gedanken zu identifizieren. Symbolisch dafür war der Tweet einer japanischen paralympischen Schwimmerin: „Wie peinlich. Komm schon, Japan.“

Mehr zum Thema:  Japanische Paralympics Para Sportanlage in Tokyo fertiggestellt

Hotels bekommen nun Unterstützung für Paralympics-Umbau

Das Hotel wollte sich dazu nicht genau äußern, stellte aber klar, dass die Kosten für den Umbau der Zimmer immens hoch seien. Daraufhin begann die Stadt Yokohama ab April, Unterkünfte beim Umbau zu unterstützen. Jede Unterkunft, die eine Gesamtfläche von mindestens 1.000 Quadratmetern hat, bekommt einen Zuschuss, falls sie ihre Zimmer barrierefrei umbauen. Die Stadt übernimmt nun bis zu der Hälfte der Renovierungskosten bis zu einer Obergrenze von 20 Millionen Yen (164.947€). Der zuständige Beamte der Stadt gab zu: „Es ist wahr, dass der Fall des britischen paralympischen Teams einer der Gründe war, die den Anstoß für die Schaffung des Subventionsprogramms gaben.“

Japaner wollen in Ruhe weiterarbeiten

Insgesamt wollen sich die Japaner aber nicht unter Druck setzen lassen, die Zimmer zu schaffen. Denn es sei ihnen wichtig, schöne und qualitativ hochwertige Zimmer anbieten zu können, so Hiroshi Ichihashi, stellvertretender Vorsitzender der Nationalen Konferenz zur Unterstützung des Lebens und der Rechte von Menschen mit Behinderungen. „Eine schnelle Lösung könnte bedeuten, dass die Anlage technisch barrierefrei ist, aber es besteht die Angst, dass sie für die Gäste unangenehm sein könnte.“

Für eine ideale Lösung arbeitet Tokyo nun mit dem Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, zusammen. Dieser besuchte Tokyo im Mai und sah deutliche Verbesserungen. „Jeder weiß, dass wir das Problem der Zugänglichkeit haben, wenn es um Hotelzimmer in Japan geht, und die Anzahl der zugänglichen Zimmer in Hotels… Aber wir arbeiten mit der Metropolregion Tokyo zusammen, wir arbeiten mit Tokyo 2020“, so Parsons. Auch ihm sei es wichtig, dass die Paralympics für Sportler und Zuschauer ein voller Erfolg werden und sie sich rundum wohlfühlen.

Quelle: kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück