Anzeige
HomeNachrichten aus JapanZwei Drittel der Japaner glauben nicht, dass die Olympischen Spiele keine Probleme...

Ablehnung gegen die Spiele ist in Japan groß

Zwei Drittel der Japaner glauben nicht, dass die Olympischen Spiele keine Probleme bringen werden

Laut einer aktuellen Umfrage bezweifeln zwei Drittel der Menschen in Japan, dass die Olympischen Spiele, mitten in der Pandemie, keine Probleme bringen werden, wie die Organisatoren es wiederholt versprochen haben.

Anzeige

Insgesamt gaben 68 Prozent der Befragten bei der Umfrage der Tageszeitung Asahi an, dass sie die Auffassung des Organisatoren und des Premierministers, dass die Spiele sicher und geschützt stattfinden werden, nicht teilen. Nur 21 Prozent glaubten diesen Aussagen.

55 Prozent der Japaner lehnen die Olympischen Spiele ab

Die Umfrage ergab auch, dass 55 Prozent der Japaner die Olympischen Spielen nicht unterstützen, nur 33 Prozent sprachen sich für die Spiele aus.

Nach Geschlecht aufgeschlüsselt befürworten nur 26 Prozent Frauen die Spiele, bei den Männern sind es 41 Prozent.

LESEN SIE AUCH:  Bürgergruppe beantragt einstweilige Verfügung gegen die Olympischen Spiele

In Tokyo, wo die Infektionszahlen seit Tagen wieder schnell ansteigen, gaben 58 Prozent bei der Umfrage an, dass sie gegen die Austragung der Spiele sind.

Große Zustimmung für das Verbot von Zuschauern

Anzeige

76 Prozent gaben an, dass sie dem Verbot von Zuschauern in den Austragungsorten zustimmen, 17 Prozent sprachen sich dagegen aus.

Auf die Frage, ob man sich die Spiele im TV ansehen wird, gaben 56 Prozent der Japaner an, dass sie das tun werden, 41 Prozent wollen darauf verzichten.

Anzeige
Anzeige