Stats

Anzeige
Home News Zweite Infektion mit dem Coronavirus in Japan bestätigt

Zweite Infektion mit dem Coronavirus in Japan bestätigt

Reisewarnung für die Provinz Hunbei ausgegeben

Das japanische Gesundheitsministerium hat am Freitag eine weitere Infektion mit dem Coronavirus in Japan bestätigt.

Die Infektion wurde bei einem Mann festgestellt, der aus Wuhan nach Japan gereist ist. Er wird zurzeit in einem Krankenhaus in Tokyo behandelt.

Japan erhöht die Warnstufe für Reisen in die chinesische Provinz Hunbei

Nach Angaben des Ministeriums werden zwei Familienmitglieder, die mit dem Mann gereist sind und rund 20 Mitarbeiter einer medizinischen Einrichtung in Japan, die im engen Kontakt mit dem Mann gestanden haben, überwacht. Aktuell wurden allerdings noch keine Symptome beobachtet.

Japans Außenministerium warnte japanische Staatsangehörige davor, in die Provinz Hunbei in China zu reisen und erhöhte die Warnstufe auf drei von vier Punkten.

Mehr zum Thema:  Aus Angst vor dem Coronavirus verbietet japanisches Geschäft Chinesen den Zutritt

Außenminister Toshimitsu Motegi sagte auf einer Pressekonferenz, dass die japanische und die chinesische Regierung auf verschiedenen Ebenen zusammenarbeiten, um das Virus zu bekämpfen.

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe wies das Kabinett am Freitagvormittag an, für gründliche Grenzkontrollen zu sorgen, die Öffentlichkeit schnell zu informieren und die Sicherheit der im Ausland lebenden japanischen Staatsangehörigen zu gewährleisten.

Erste Infektion bei einem in Japan lebenden Chinesen festgestellt

Japan bestätigte bereits vergangene Woche eine Infektion bei einem in Japan lebenden Chinesen, der von einer Reise nach Wuhan zurückkehrte. Der Mann konnte nach kurzer Zeit wieder nach Hause, um sich zu erholen. Mittlerweile wird er allerdings wieder stationär behandelt.

Japan befindet sich in „höchster Alarmbereitschaft“, da durch die Neujahrsferien in China erwartet wird, dass über 7 Millionen Chinesen ins Ausland reisen, viele davon nach Japan.

Über 800 Menschen weltweit erkrankt

Das japanische Institut für Infektionskrankheiten bestätigte mittlerweile, dass in China 40 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben sind. Weltweit sollen über 800 Menschen erkrankt sein. Coronaviren verursachen normalerweise Erkältungssymptome, die die Nase, die Nasennebenhöhlen oder den oberen Hals betreffen und breiten sich durch Niesen, Husten oder direkten Kontakt aus.

Das neue Coronavirus breitet sich in Asien und darüber hinaus aus, nachdem Ende Dezember Berichte über mysteriöse Lungenentzündungen in Wuhan aufgetaucht sind. Infektionsfälle wurden in Japan, Taiwan, Singapur, Vietnam, Macau, Hongkong, Thailand, Südkorea und den Vereinigten Staaten bestätigt.

Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here