Stats

Rolling Sushi Folge 77: Special – Wie entstehen eigentlich Übersetzungen von Manga und Anime

Anzeige
Home Podcast Rolling Sushi Folge 77: Special - Wie entstehen eigentlich Übersetzungen von Manga...

Japanisch und Deutsch könnten kaum unterschiedlicher sein. Was für eine Arbeit ist also damit verbunden, als Übersetzerin Manga und Anime in deutsche Regale zu stellen?

Darüber reden Miki und Anne in unserem neuesten Podcast-Special mit Dr. Verena Maser. Sie ist Übersetzerin von Anime sowie Manga und arbeitet ebenfalls als Dolmetscherin für Japanisch auf unterschiedlichen Conventions. Mit einem Doktor in Japanologie weiß sie dabei genau, was alles so beim Übersetzen von japanischer Populärkultur zu beachten ist.

Wie wird man eigentlich Übersetzer*in?

Und wie sieht der Alltag eines Übersetzers aus? Mit über sechs Jahren an Erfahrung hat Dr. Verena Maser einiges zu erzählen. Unter anderem übersetzte sie Titel wie Citrus, Das Land der Juwelen und Shigatsu wa Kimi no Uso: Sekunden in Moll.

Mehr zum Thema:
Rolling Sushi Folge 75 - im Gespräch mit dem japanischen Kulturinstitut Köln

Anime und Manga sind allerdings verschiedene Paar Schuhe, auch wenn es zu Übersetzungen kommt. Daher sprechen wir darüber, wie unterschiedlich die Arbeit an beidem ist.

Nicht jede Übersetzung ist gleich

Dazu ist jeder einzelne Manga auch so ein Fall für sich. Wir reden deswegen mit Maser darüber, wie schwer das Übersetzen je nach Mangaka sein kann. Die haben nämlich so alle ihre eigenen Stolperfallen. Mehr von Dr. Verena Maser findet ihr auf ihrer Webseite und ihrem Twitter-Account.

Wie immer könnt ihr den Podcast hier hören, bei Spotify, iTunes, über Alexa und auf Google Podcast.

Anzeige

Weitere Episoden

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige