Stats

Rolling Sushi Folge 112: Corona, Ausnahmezustand, Schnee und Super Nintendo World für zu Hause

Anzeige
Home Podcast Rolling Sushi Folge 112: Corona, Ausnahmezustand, Schnee und Super Nintendo World für...

In der ersten Folge von unserem Japan-Podcasts für 2021 müssen wir uns mal wieder den ganz großen Themen stellen. Benks, Matze, Sebastian und Micha sprechen dabei über Japans Ausnahmezustand, das Schneechaos und etwas virtuelle Ablenkung.

Gleich zu Beginn kommen wir natürlich zum zweiten Ausnahmezustand für Tokyo und die angrenzenden Regionen, denn es eigentlich nicht mehr geben sollte. Eine wirklich effektive Maßnahme ist es jedoch nicht und teilweise geht das alltägliche Leben genauso weiter wie üblich.

Gesundheitssystem gerät im Ausnahmezustand weiter unter Druck

Während Osaka, Kyoto und Hyogo auch einen Ausnahmezustand wollen, wurden ebenfalls die Reisebeschränkungen verschärft und unter anderen auf China sowie Südkorea ausgeweitet.

Mehr zum Thema:  Rolling Sushi Folge 111: Wir verabschieden uns vom Jahr 2020 und schauen auf die wichtigen Japan-News des Jahres

In der Zwischenzeit steht das japanische Gesundheitssystem kurz vor einem Zusammenbruch und Tokyo ist kurz vor einem kompletten Kollaps. Es fehlt an Betten und Personal. Das ist jedoch nicht verwunderlich, denn die Diskriminierung von Krankenhauspersonal und Coronainfizierten ist weiterhin ein großes Problem. Aus dem Grund ist die versehentliche Veröffentlichung von zahlreichen Daten von Infizierten zurzeit ein großer Skandal.

Schnee stürzt Japan ins Chaos

Eine weiteres Problem sind die Olympischen Spiele, die dieses Jahr stattfinden sollen. Mittlerweile wäre es nämlich besser, wenn sie abgesagt werden. Auch die Bevölkerung hält sie überwiegend für keine gute Idee und will sie lieber verschieben oder ganz absagen.

Als wenn das nicht alles schon genug Chaos wäre, kommt noch das verschneite Wetter hinzu. Dickes Schneetreiben hat weite Teile von Japan fest im Griff. Neben Verkehrschaos hat das Wetter dabei leider auch schon Tote gefordert.

Bei all den negativen Meldungen gibt es aber auch noch etwas Schönes. Japans beliebtes Maskottchen Kumamon hat zum Neujahr Tausende Postkarten von Fans aus der ganzen Welt bekommen. Zum Entspannen empfehlen wir hingegen einen virtuellen Rundgang in der Super Nintendo World, die demnächst öffnen wird, und die digitale Besichtigung der alten Imabari Burg.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören, für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt hier abonnieren.

Die Themen im Überblick

Du interessierst Dich für Japan und möchtest Dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige