Stats

Anzeige
Home Podcast Rolling Sushi Folge 122: Chaos bei LINE, Japans neuer Olympia-Skandal und Urlaub...

Nachrichten und Skurriles aus Japan

Rolling Sushi Folge 122: Chaos bei LINE, Japans neuer Olympia-Skandal und Urlaub für die Hochzeit von Idols

In Folge 122 unseres Podcasts haben wird mal wieder Besuch aus Japan. Neben Benks und Micha ist auch Sebastian mit dabei. Als Themen haben wir ein wenig Corona, die Skandale bei den Olympischen Spielen und bezahlter Urlaub bei Hochzeiten von Idols.

In Japan hat sich in Bezug auf Corona wieder einiges getan. Tokyo hat seinen Ausnahmezustand wie geplant aufgehoben. Gleichzeitig lassen sie die Parks sperren, um Menschen von Picknicks unter Kirschblüten abzuhalten. Ebenfalls werden einige Restaurants erstmals gezwungen früher zu schließen.

Werbung

Diese Episode wird gesponsort von Kazé mit seinem Anime Dr. Stone, der ab sofort erhältlich ist.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Ablehnung der gleichgeschlechtlichen Ehe ist verfassungswidrig

Das Einreiseverbot für ganz Japan bleibt weiterhin bestehen. Allgemein lässt Normalität noch auf sich warten. Experten gehen auch davon aus, dass es erst 2022 oder später ein Ende der Pandemie in Japan gibt. Etwas skurril ist hingegen die Meldung, dass Messegeräte dafür sorgen sollen, dass Menschen in Restaurants leise essen, um das Ansteckungsrisiko niedrig zu halten.

Beim Thema Gleichberechtigung hat Japan gleich mehrere gute Nachrichten für uns. Ein Gericht entschied erstmals, dass die Ablehnung der gleichgeschlechtlichen Ehe gegen die Verfassung verstößt. Die Regierung hat das Mutterschutzgesetz angepasst und erlaubt nun auch Abtreibungen ohne Erlaubnis des Erzeugers, wenn die Beziehung bereits zerbrochen ist.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 121: 10 Jahre Fukushima, keine Hanami und Japaner gegen die Bevorzugung von Männern

Ziemlichen Ärger mach die Messenger-App LINE. Persönliche Nutzerdaten wurden von Technikern eines chinesischen Unternehmens ohne wirklichen Grund abgefragt. Deswegen stellt das Kommunikationsministerium und auch die Stadt Osaka vorerst all seine Dienste über die App ein.

Olympischen Spiele in Tokyo haben ihren nächsten Skandal

Bei den Olympischen Spielen gab es einen weiteren Skandal. Diesmal musste der Kreativdirektor zurücktreten, da er sich beleidigend gegenüber der Komikerin Naomi Watanabe äußerte. Für ausländische Sportfans gibt es dazu die schlechte Nachricht, dass sie endgültig nicht zu den Spielen nach Tokyo reisen dürfen. Für sie ein ganz persönlicher Skandal.

Japan baut stark bei den erneuerbaren Energien aus und macht große Fortschritte, sehr zur Freude vieler Experten. Zum Abschluss gibt es dann noch etwas Skurriles. Ein Unternehmen in Tokyo bietet für seine Mitarbeiter bezahlten Urlaub an, wenn ihr Lieblingsidol aufhört oder heiratet.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören, für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt hier abonnieren.

Die Themen im Überblick

Du interessierst Dich für Japan und möchtest Dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige