Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 146: Japans Premierminister sorgt für politisches Chaos und Lotterie...

Japan-Nachrichten und Corona-News

Rolling Sushi Folge 146: Japans Premierminister sorgt für politisches Chaos und Lotterie für Impftermine

In der heutigen Folge unseres Podcasts sprechen Benks, Matze und Micha über Lotterien für Impftermine, die Rücktrittsankündigung des Premierministers, den wohl ältesten Mitarbeiter von McDonald’s und Japans Bemühungen um Barrierefreiheit.

Anzeige

Der Ausnahmezustand wird in Japan um zwei Wochen verlängert. Auch soll die 2G-Regel eingeführt werden. Die fünfte Infektionswelle trifft vor allem junge Menschen. Mehr Wissenschaftler fordern deswegen von Japans Behörden härtere Corona-Maßnahmen.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden


Werbung
Diese Episode wird von ZenMarket gesponsort. Der Proxy-Einkaufsservice für japanische Produkte ermöglicht dank deutschsprachiger Oberfläche bequemes Online-Shopping bei mehr als 10.000 japanischen Online-Shops. Als kleinen Willkommensbonus erhalten Neukunden 300 Yen geschenkt.

Japans Premierminister verzichtet auf Wiederwahl

Immer mehr Unternehmen in Japan drängen hingegen Mitarbeiter zum Impfen. Junge Menschen würden sich auch gerne impfen lassen, der Andrang ist aber enorm. Eine Ticketlotterie soll aus dem Grund in den Impfzentren für Ordnung sorgen.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 144: Impft-Lotterie, Romantik-Betrug und Japans Umgang mit ausländischen Kindern
Anzeige

Die Schulen haben weiterhin kein richtiges Konzept, was sich nun zeigt. Erste Schulen müssen wegen Coronafällen schließen und in einem Fall gingen infizierte Lehrer zu einer Veranstaltung der Paralympics. Gleichzeitig verbreitet sich der Hybridunterricht immer mehr.

Japans Premierminister will nicht wieder Vorsitzender der LDP werden und damit nicht noch mal für das Amt als Staatsoberhaupt kandidieren. Damit gibt es nun ein großes Chaos in Japans Politikwelt, weil wer wird der neue Premierminister?

Fumio Kishi ist einer der möglichen Kandidaten und er verspricht bei einem Wahlsieg ein umfangreiches Corona-Hilfspaket. Ein zweiter Kandidat ist der Impfminister Taro Kono, der als sehr beliebt gilt. Kritik gibt es hingegen von Haruki Murakami gegen den Premierminister.

Digitalbehörde blamiert sich

Die Paralympics sind vorbei. Japan bemüht sich darum barrierefrei zu werden, Vorurteile gegenüber Behinderten bleiben aber weiterhin ein Problem.

Anzeige

Auch bei der Digitalisierung steht sich Japan im Weg. Die neue Digitalbehörde hat bereits ihr erstes Fettnäpfchen, nachdem die Chefin gegen das Urheberrecht verstoßen hat. Im Homeoffice soll hingegen nicht mehr geraucht werden.

In Tokyo hat der erste Convenience-Store ohne Personal eröffnet, der auch keine Kassen verwendet. Ein 93-jähriger McDonald’s-Mitarbeiter in Japan denkt hingegen nicht ans Aufhören und begeistert damit.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Die Themen im Überblick

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige