Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 148: Wer wird Japans neuer Premierminister und Japan ist...

Neuigkeiten und Nachrichten aus Japan

Rolling Sushi Folge 148: Wer wird Japans neuer Premierminister und Japan ist wütend auf Berlin

In der heutigen Folge unseres Japan-Podcasts sprechen Benks, Matze und Micha über die anstehenden Premierminister-Wahlen in Japan. Dazu reden wir auch darüber, warum Japan auf Berlin sauer ist, wie die Verschwörungstheorien in Japan zunehmen und junge Menschen mal wieder die Bösen sind.

Anzeige

Die Coronazahlen gehen in Japan allmählich zurück, aufatmen kann man aber noch nicht. Besonders Kinder stecken sich in Tokyo immer häufiger mit dem Virus an. Der Ausnahmezustand wurde wie erwartet erneut verlängert und eine Exit-Strategie vorgestellt.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden


Werbung
Diese Episode wird von ZenMarket gesponsort. Der Proxy-Einkaufsservice für japanische Produkte ermöglicht dank deutschsprachiger Oberfläche bequemes Online-Shopping bei mehr als 10.000 japanischen Online-Shops. Als kleinen Willkommensbonus erhalten Neukunden 300 Yen geschenkt.

Impfpass soll gefördert werden

Die Corona-Maßnahmen sollen nun ab November gelockert werden. Die größte Wirtschaftslobby will dazu die Einreise für Geimpfte erleichtern, wobei sich das nicht auf Touristen bezieht. Da die Infektionszahlen in Japan immer noch hoch sind, wurde das Land von der EU auch als sicheres Reiseziel gestrichen.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Episode 147 – Special: Im Gespräch mit Hardball Films
Anzeige

Bei den Impfungen gibt es weiterhin Problem. Im Dezember will man den digitalen Impfpass einführen. Man will dabei den Pass auch landesweit stärker benutzen. Jungen Menschen wird hingegen weiterhin nachgesagt, dass sie impffaul sind, dabei wollen sich viele impfen lassen, bekommen aber keinen Termin. Gleichzeitig nehmen die Verschwörungstheorien rund ums Impfen bei den älteren Menschen zu.

LDP sammelt Premierminister-Kandidaten

Großes Thema sind die anstehenden Wahlen zum neuen Premierminister am 4. Oktober. Bei der LDP gibt es bereits mehrere Kandidaten, die Parteivorsitzende und damit Kandidat für den Posten des Premierministers werden wollen. Die wirtschaftlichen Ansichten der Kandidaten sind dabei recht unterschiedlich.

Für Aufsehen sorgte Kishida, der eine Abkehr vom Neoliberalismus will. Am Ende spielt aber auch der ehemalige Premierminister Shinzo Abe beim Wahlkampf eine wichtige Rolle. Bei der Opposition geht es hingegen etwas ruhiger zu und die Parteien haben sich auf ein gemeinsames politisches Bündnis geeinigt.

Allgemein gibt es in der LDP aufgrund zahlreicher Skandale in den letzten Monaten eine schlechte Stimmung. Dazu gehört auch die Verurteilung eines ehemaligen Abgeordneten, der wegen Bestechung vier Jahre Haft erhalten soll.

Anzeige

Ebenfalls sprechen wir darüber, dass die Olympischen Spiele für Fukushima und die anderen ehemaligen Katastrophengebiete von 2011 eine reine Enttäuschung sind.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sumikai.com

Die Themen des Podcasts im Überblick

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige