Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 154: Japans Nachtleben blüht wieder auf und starkes Erdbeben...

Aktuelle Japan-Nachrichten

Rolling Sushi Folge 154: Japans Nachtleben blüht wieder auf und starkes Erdbeben in Tokyo

Diese Woche sprechen Miki, Benks und Micha in unserem Japan-Podcast Rolling Sushi über die ersten Entscheidungen des neuen Premierministers, wie sich Japan von der letzten Corona-Welle erholt, warum ein Erdbeben in Tokyo den Menschen große Sorgen macht und überarbeitete Lehrer.

Anzeige

Die Corona-Lage in Japan entspannt sich weiter und die Infektionszahlen haben ein neues Rekordtief erreicht. Mittlerweile fordern die Gouverneure auch einen Neustart der „Go to“-Subventionen, was auch bereits von der Regierung geprüft wird.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Neuer Premierminister sorgt für geteilte Meinungen

Das Nachtleben in Japan erwacht mit dem Ende des Ausnahmezustandes wieder zum Leben. Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung sind bereits vollständig geimpft und der Impfpass soll mit vielen Anreizen auch noch die restlichen Menschen überzeugen.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 153: Japans neuem Premierminister steht viel bevor und wir lassen euch in Japan shoppen
Anzeige

Wie erwartet besteht das neue Kabinett des Premierministers überwiegend aus Vertrauten von Shinzo Abe. Das sorgte auch dafür, dass man dem neuen Premierminister Fumio Kishida in der Bevölkerung mit gemischten Gefühlen gegenüber steht.

Die LDP selbst liegt in den Umfragewerten weiterhin vorne, obwohl sie sich für Lockdowns aussprechen. Die Komeito überrascht hingegen mit der Ankündigung, dass sie keine Änderung der Verfassung anstreben. Zwischen all dem, wurde Abe vom Sakura-Skandal endgültig freigesprochen.

Erdbeben bereitet große Sorgen

Letzte Woche kam es in Tokyo zu einem starken Erdbeben, das aber keinen Tsunami auslöste. Über 40 Personen wurden verletzt und es gab große Probleme beim Zugverkehr. Ein Vorbote des befürchteten Mega-Erdbebens war es allerdings noch nicht.

Ein Gericht hat entschieden, dass japanische Lehrkräfte bessere Arbeitsbedingungen verdienen. Bei dem Thema grüne Energie will Japan eine führende Rolle in Asien übernehmen. Ein trans Mann versucht gegen das diskriminierende System zur Änderung des Geschlechtseintrags im Familienregister anzukämpfen. Miki hat dabei auch noch einen passenden Lesetipp. Wer mehr zu dem Thema trans Personen in Japan erfahren will, dem legen wir den Manga „Yunas Reise zum Ich“ von Carlsen ans Herz.

Anzeige

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sumikai.com

Die Themen des Podcasts im Überblick

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige