Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 155: Japans Premierminister bricht Wahlversprechen und Gedichte über Toiletten

Podcast rund um Japan-Nachrichten

Rolling Sushi Folge 155: Japans Premierminister bricht Wahlversprechen und Gedichte über Toiletten

In Folge 155 unseres Japan-Podcasts sprechen Matze, Benks und Micha darüber, wie Japans neuer Premierminister bereits sein erstes Wahlversprechen gebrochen hat. Ebenfalls geht es um steigende Lebensmittelpreise, Gedichte über Toiletten, schwänzende Schüler und Flugtickets aus dem Gatcha-Automaten.

Anzeige

Japans neuer Premierminister ist mit seinen Wahlversprechen wieder zurückgerudert, was für eine geringe Zustimmung in der Bevölkerung sorgt. Fumio Kishida will anders als versprochen doch wieder auf das Wirtschaftswachstum setzten, bevor sie den Reichtum umverteilen. Dass bedeutet, dass weiter an den Abenomics festgehalten wird, die sind aber der eigentliche Grund für das immer größer werdende Wohlstandsgefälle.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Kindern in Japan geht es nicht gut

Die Opposition übt deswegen auch scharfe Kritik gegen den Premierminister. Gleichzeitig zeigen sich immer mehr die Auswirkung der Pandemie auf die Wirtschaft. Die Großhandelspreise haben bereits den stärksten Anstieg seit 2008 verzeichnet und schon jetzt wird die Bevölkerung durch die steigenden Lebensmittelpreise belastet. Bisher befasst sich der Premierminister mit dem Problem aber nicht.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 154: Japans Nachtleben blüht wieder auf und starkes Erdbeben in Tokyo
Anzeige

Beim Thema Pandemie schau Japan zuversichtlich in die Zukunft. Die Reisesubventionen wurden testweise wieder aufgenommen. Gleichzeitig warnen allerdings Experten vor einer schweren Grippewelle, die Japan den kommenden Winter erleben soll.

Ebenfalls besorgniserregende Meldungen gibt es zu den Kindern des Landes. 2020 haben so viele Schüler den Unterricht geschwänzt wie noch nie. In den meisten Fällen hielt die Angst vor einer Ansteckung sie von einem Schulbesuch ab. Leider sind auch die Selbstmordfälle unter Minderjährigen gestiegen und es wird davon ausgegangen, dass Stress durch Erwachsene der Grund dafür ist.

Dichtkunst über Toiletten

Japans geplante Magnetschwebebahn kämpft mit weiteren Problemen und das Projekt droht immer mehr ein Millionengrab zu werden. Bei dem nächste Urlaubsziel hielt ein Gatcha-Automat von Peach, bei man zufällige Gutscheine für Flugtickets zu bestimmten Orten in Japan ziehen kann.

Ein Verkaufsautomat verkauft Getränke für nur 10 Yen, um sie vor dem Abfall zu bewahren und Entsorgungskosten zu sparen. Für viel Gelächter sorgte hingegen der Toiletten-Gedichtswettbewerb, der mal einen anderen Blickwinkel auf das stille Örtchen ermöglicht.

Brauen von Sake soll geschützt werden

Anzeige

Das Brauen von Sake soll immaterielles Kulturgut in Japan werden, um die Herstellung zu schützen. Ibaraki ist erneut die unbeliebteste Präfektur Japans, mittlerweile sieht man das aber nicht mehr ganz so dramatisch. Für den Oktober wurden in Japan Rekordtemperaturen gemeldet, die für Besorgnis sorgen.

Zum Abschluss erinnern wir noch an unser Digimon Gewinnspiel, bei dem ihr ein fettes Filmpaket von KSM Anime ergattern könnt.

Anmerkung der Redaktion: Sollten Sie Suizidgedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (https://www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen helfen konnten, einen Ausweg aus einer problematischen Situation zu finden.
Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sumikai.com

Die Themen des Podcasts im Überblick

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige