Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 159: Japans teures Konjunkturpaket, Manga-Museum lässt impfen und Senioren...

Nachrichten rund um Japan zum Hören

Rolling Sushi Folge 159: Japans teures Konjunkturpaket, Manga-Museum lässt impfen und Senioren müssen zum Fahrtest

In der neusten Folge unseres Japan-Podcasts sprechen Matze, Micha und Benks über Japans enormes Konjunkturpaket, was Manga mit dem Impfen zu tun haben, Fahrprüfungen für Senioren, den Kampf gegen die Prostitution und das Warten auf Corona-Welle 6.

Anzeige

Die Coronalage in Japan sieht immer besser aus. Zum ersten Mal seit 15 Monaten wurde kein Coronatoter gemeldet. Japan führt dazu ein neues System für die Bewertung der Pandemiesituation ein, denn man wartet bereits auf die sechste Welle. Die Regierung plant für die Wirtschaft ein 40 Billionen Yen schweres Konjunkturpaket. Restaurants kämpfen in der Zwischenzeit weiter.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Werbung
Diese Episode wird gesponsert von Anime House mit dem Anime „Hanasaku Iroha“, der ab dem 18. November erhältlich ist.

Konjunkturpaket soll Wirtschaft stabilisieren

Anzeige

Junge Menschen sollen von diesem Konjunkturpaket weiterhin 100.000 Yen bekommen, allerdings nicht alle. Dazu sind viele unzufrieden, dass die Kinder das Geld bekommen. Für Familien und frisch verheiratete Ehepaare ist hingegen eine Erhöhung des Mietzuschlags geplant.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Anime News Folge 41 KW 45/2021 – Über Bungo Stray Dogs und Netflix Festival Japan

Beim Impfen gibts gute Nachrichten, die weiter gut laufen. Tokyo bemüht sich, flexibler bei der Impfung von Obdachlosen zu sein. Kyoto lockt hingegen die Menschen mit dem Manga-Museum.

Tokyo geht ungewöhnliche Schritte und will die Prostitution nicht mit Strafen, sondern Beratungsgesprächen beseitigen. Das Reisen soll in Japan schnell wieder losgehen und die Reisesubventionen sollen kommenden Februar wieder aufgenommen werden. Allgemein machen die gelockerten Einreisebeschränkungen den Menschen aber zurzeit einige Probleme.

Senioren wieder in der Fahrschule

Shinzo Abe hat sich während der Wahl noch im Hintergrund gehalten, jetzt ist er wieder da. Für Entsetzen sorgt der Ransomware-Angriff auf ein Krankenhaus. Die Anzahl der Geothermie-Kraftwerke ist in Japan deutlich gestiegen.

Anzeige

Japanische Senioren müssen ab nächsten Jahr erneut zur Fahrprüfung, wenn sie ihren Führerschein behalten wollen. Schulen kämpfen wegen der Pandemie gegen eine Welle an Cybermobbing. Die buddhistische Nonne und Schriftstellerin Jakucho Setouchi ist verstorben.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sumikai.com

Die Themen des Podcasts im Überblick

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige